Sieger in den Top-Partien

ESLM LoL: Dreckige Siege am zweiten Spieltag

von Christian Mittweg am 11.10.2018 um 12:51

Während ad hoc gaming am zweiten Spieltag der ESL Meisterschaft einen dankbaren Gegner vor der Brust hatte, ging es unter den anderen vier Topteams heiß her. Euronics Gaming traf auf ein ersatzgeschwächtes mousesports und BIG bekam es mit der aufstrebenden Mannschaft von SK Gaming zu tun.

In den Topspielen des zweiten Spieltags setzten sich SK Gaming und Euronics Gaming durch.
In den Topspielen des zweiten Spieltags setzten sich SK Gaming und Euronics Gaming durch.
© ESL|SK GamingZoomansicht

Im Sommer trat SK Gaming noch in der zweiten Division der ESL Meisterschaft an. Ihr Kader hatte jedoch die Qualität eines Erstligisten, was sich nun bemerkbar macht. Schon am ersten Spieltag nach dem Aufstieg trotzte die Traditionsmannschaft mousesports ein Unentschieden ab. Gegen BIG durfte SK nun sogar den ersten Saisonsieg feiern. Dabei fielen die Spieler rund um den erfahrenen belgischen Midlaner Hicham 'SozPurefect' Tazrhini zu Beginn der ersten Partie sogar zurück. Das war ein ungewohntes Bild für die Mannschaft, die im frühen Spielverlauf sonst so gut auftritt. Beeindruckender war jedoch, dass sich SK Gaming danach wieder zurück kämpfte, die Fehler von BIG bestrafte und die Begegnung doch noch gewann.

Im Rückspiel zeigte sich dann das gewohnte Bild. SK erarbeitete sich gekonnt einen Goldvorteil und nutzte diesen aus, um immer weiter voranzukommen und schließlich auch die Basis von BIG einzureißen. "Wir haben BIG in vielen Belangen übertroffen. Ich bin stolz auf unsere Entwicklung und zufrieden, dass wir den Hatern das Maul stopfen konnten", hieß es nach der Partie vom SK-Coach Ram 'Brokenshard' Djemal.

Mit Ersatzspieler gegen den Meister

Das Meisterteam von ESG hatte derweilen einen nicht zu unterschätzenden Gegner vor sich: mousesports. Die Herausforderer mussten zwar auf ihren nominellen AD-Carry Patrick 'Conjo' Jacobs verzichten, hatten mit Tarik 'Sedrion' Holz jedoch den bestmöglichen Ersatz gefunden. Der 21-jährige Profi ist bekannt als Deutschlands bester AD-Carry hinter Schalkes Elias 'Upset' Lipp. Dementsprechend wurde Holz direkt mit dem Champion Vayne ausgestattet, der Spiele nach der 40. Minute im Alleingang entscheiden kann. Dazu kam es aber nicht. Euronics Gaming nutzte die Schwächephasen von mousesports gut aus, um sich einen frühen Vorteil zu erarbeiten. Nach einem missglückten Teamfight wurde das Spiel zwar noch mal knapp, am Sieg von ESG änderte das jedoch nichts mehr.

"Auch dreckige Siege gehören dazu"

Auch im Rückspiel zeigte das Meisterteam ein paar kleinere Schwachstellen. Starspieler Frederik 'Noway4u' Hinteregger legte beispielsweise eine überraschend schwache Partie hin und agierte mehrfach zu aggressiv. Da mousesports zu dem Zeitpunkt aber bereits weit zurücklag, war der Sieg von ESG trotzdem nicht mehr in Gefahr. "2:0 gegen mouz. Alles ziemlich unsauber von beiden Seiten. Manchmal gehören aber auch dreckige Siege dazu", twitterte ESG-Supporter Yannick 'Pandar' Greff nach der Begegnung.

In den restlichen Partien des zweiten Spieltags gewann Vizemeister ad hoc gaming mit 2:0 gegen SPGeSports, DIVIZON und Tempered Fate trennten sich 1:1 und Aequilibritas eSports bezwang Team GamerLegion mit 2:0.

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de