Western Clash in Los Angeles

Heroes: Letztes Kräftemessen vor der WM

von Kristin Banse am 02.08.2018 um 12:01

Europa gegen Nordamerika ist eine der ältesten Rivalitäten im eSport. In Heroes of the Storm war dies bisher allerdings immer eine eindeutige Angelegenheit. Ein letztes Mal vor der Weltmeisterschaft hat Nordamerika nun die Chance, ein Zeichen zu setzen und die europäische Dominanz zu beenden.

Kann Team Dignitas die Trophäe erneut in die Luft heben?
Kann Team Dignitas die Trophäe erneut in die Luft heben?
© Blizzard /Abraham EngelmarkZoomansicht

Beim Western Clash geht es nächste Woche nicht nur um 100.000 US-Dollar Preisgeld. Acht Teams aus Europa und Nordamerika treten gegeneinander an, um ein letztes Mal vor der Weltmeisterschaft im November die Verhältnisse zu klären. Qualifizieren konnten sich die Mannschaften über den regulären Ligabetrieb in ihrer jeweiligen Region. Die vier besten Teams aus Nordamerika und Europa lösten automatisch ihr Ticket für Los Angeles.

So kam es, dass das europäische Powerhaus Fnatic knapp die Qualifikation verpasste, da die Mannschaft aktuell nur den fünften Tabellenrang belegt. Stattdessen vertreten Leftovers, Method, Team Liquid und Dignitas die europäische Region. Favorit auf den Gesamtsieg ist Titelverteidiger Dignitas, der nicht nur den vergangenen Western Clash gewann, sondern auch beim Mid-Season Brawl im Juni eine beeindruckende Leistung ablieferte. Auch dieses Mal gilt die Mannschaft als Anwärter auf den Titel.

Keines der nordamerikanischen Teams konnte dem Quintett rund um Kapitän Joshua 'Snitch' Bennett gefährlich werden. Deren Vertreter HeroesHearth scheint zwar aktuell stärker denn je, trotzdem ist die Mannschaft dafür bekannt, nicht ihre Bestleistung auf Turnieren abrufen zu können. Bekommen die Spieler dies in den Griff, könnte das Team eine ernsthafte Konkurrenz darstellen.

Wer besiegt Team Dignitas?

Auch die europäischen Mannschaften haben es diese Saison noch nicht geschafft, den Titelverteidiger zu bezwingen. In der europäischen Heroes of the Storm-Liga verlor Dignitas keine einzige Partie und gewann selbst gegen den Zweitplatzierten Team Liquid klar mit 3:0. Die sieben teilnehmenden Mannschaften werden es also nicht leicht haben, das Powerhaus zu besiegen. Ob sie es trotzdem schaffen können, zeigt sich ab nächste Woche Freitag um 18 Uhr. Dann spielen die Teams um die prestigeträchtige Trophäe und 100.000 US-Dollar Preisgeld. Das große Finale findet in der Nacht von Sonntag auf Montag um 2 Uhr statt.

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de