Vierter Spieltag der ESL Meisterschaft

ESLM LoL: Führungsquartett gibt sich keine Blöße

von Christian Mittweg am 28.06.2018 um 11:19

Alle vier Teams an der Tabellenspitze der ESL Meisterschaft haben sich am vierten Spieltag gut geschlagen. BIG, ad hoc gaming, mousesports und Euronics Gaming holten allesamt den erwarteten Pflichtsieg. Doch nicht jede Mannschaft machte dabei auch eine gute Figur.

Die Topteams der ESL Meisterschaft erfüllten am vierten Spieltag ihre Pflichtaufgaben.
Die Topteams der ESL Meisterschaft erfüllten am vierten Spieltag ihre Pflichtaufgaben.
© ESLZoomansicht

BIG, ad hoc gaming, mousesports und Euronics Gaming führen die ESL Meisterschaft weiterhin an. Am vierten Spieltag bauten sie den Vorsprung auf die Verfolger sogar noch einmal aus. mousesports siegte 2:0 gegen SPGeSports und BIG ließ EVOPLAY nicht den Hauch einer Chance. Auch hier ging die Begegnung 2:0 aus.

Aequibritas eSports fordert den Titelverteidiger

Euronics Gaming musste sich derweilen schon ein wenig mehr anstrengen. Im ersten Spiel gegen Aequilibritas eSports lief der Titelverteidiger lange Zeit einem Goldrückstand hinterher. AeQ trat mutig auf und hatte den Favoriten dank guter Spielzüge von Jungler Sermend 'Outlandisch' Alhmawendi mächtig unter Druck gesetzt. Eine Niederläge wäre ESG teuer zu stehen gekommen. Durch den Sieg wäre Aequilibritas eSports in der Tabelle an Euronics Gaming vorbeigezogen. Soweit kam es aber nicht.

Nachdem ESG das Spiel lange genug herausgezögert hatte, gingen die Kämpfe zunehmend zu Gunsten des erfahrenen Teams aus und brachten ihnen schlussendlich auch den Sieg ein. Im Rückspiel wiederholten sich die Geschehnisse. Erneut legte Aequilibritas eSports gut los, bevor Euronics Gaming die Partie wendete und in einen zweiten Sieg ummünzte. Dennoch hatte ESG nicht damit gerechnet, dass sie AeQ derart fordern würde. "Die sind erstaunlich stark", lobte Frederik 'Noway4u' Hinteregger das unterlegene Team, fügte aber auch hinzu: "Wir wussten, dass wir gegen die nicht verlieren können."

ad hoc gaming setzt Siegesserie fort

Ähnlich wie Euronics Gaming, hatte auch Tabellenführer ad hoc gaming unerwartet große Probleme am vierten Spieltag. Team GamerLegion zeigte in beiden Partie eine ansprechende Leistung, konnte im späteren Spielverlauf - ähnlich wie Aequilibritas eSports - aber nicht mehr dagegenhalten. Demnach bleibt ad hoc gaming weiterhin ungeschlagen. Das bislang sieglose Team Tempered Fate erspielte sich hingegen seine ersten Punkte. Im Aufeinandertreffen mit EYES ON U holte das Tabellenschlusslicht ein Unentschieden heraus.

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de