Turniererfolg für deutschen Nationalspieler

Hearthstone: 'Seiko' gewinnt deutsche Meisterschaft

von Christian Mittweg am 25.06.2018 um 18:13

Noch nicht eine Woche ist vergangen, seit Linh 'Seiko' Nguyen als Mitglied der deutschen Hearthtsone Nationalmannschaft angekündigt wurde, da sorgt der 25-Jährige erneut für Schlagzeilen. Bei der deutschen nationalen Meisterschaft spielte sich 'Seiko' zum Turniersieg.

Am vergangenen Wochenende stand die Hearthstone-Meisterschaft in Deutschland an.
Am vergangenen Wochenende stand die Hearthstone-Meisterschaft in Deutschland an.
© BlizzardZoomansicht

Dieses Jahr veranstaltet Blizzard zum ersten Mal nationale Meisterschaften - derzeit jedoch nur für Russland, Spanien, Italien, Großbritannien, Frankreich, Polen und Deutschland. Allesamt wurden die Turniere am vergangenen Wochenende ausgetragen. In Deutschland lag der Fokus insbesondere auf der erst kürzlich gewählten Nationalmannschaft für die Global Games, denn alle vier Spieler nahmen teil. Drei Teammitglieder scheiterten aber schon an der ersten Hürde des Turniers. Torben 'Viper' Wahl war bereits nach drei Runden und drei Niederlagen im Schweizer-Format raus. Thomas 'Sintolol' Zimmer und Raphael 'Bunnyhoppor' Peltzer hielten zwar lange Zeit mit, verpassten schlussendlich aber auch einen Platz unter den besten Acht.

'Seiko' überstand das Schweizer-Format als einziger Nationalspieler. Nach einer Niederlage zum Auftakt, gewann der Profi alle fünf darauffolgenden Spiele. Damit stand er im Viertelfinale und bekam gleichzeitig noch seine Chance auf Revanche. Denn 'Seiko' bekam es erneut mit 'Überninja' zu tun, der dem 25-Jährigen bis dahin die einzige Turnierniederlage beigebracht hatte. Dieses Mal gewann jedoch der Nationalspieler mit 3:1 und setzte im Halbfinale gegen 'BeNice' sogar noch einen drauf. 3:0 lautete dort das Endergebnis.

Favorit verpasst Finaleinzug

Auf der anderen Seite des Turnierbaums standen sich 'H0lysky' und Kevin 'Casie' Eberlein gegenüber. Letzterer hatte das Schweizer-Format als einziger Spieler ohne Niederlage absolviert und sich damit zum Turnierfavoriten aufgeschwungen. Zudem brachte er eine sehr ungewöhnliche Deckauswahl. Neben dem erwarteten Schurken, ging er auch mit Magier, Priester und Schamane an den Start. Das Halbfinale gegen Newcomer 'H0lysky', der sich klassisch für Druide und Hexenmeister entschieden hatte, überstand er jedoch nicht. 1:3 stand es nach Ende der Partie aus Sicht von 'Casie'. Im Finale war dann aber auch für den kaum bekannten 'H0lysky' Schluss. 'Seiko' besiegte ihn ohne große Probleme mit 3:1 und kürte sich zum Champion. Nüchtern kommentierte er seinen Erfolg: "Ich habe heute nicht wirklich gut gespielt, aber trotzdem die deutsche Meisterschaft gewonnen."

Video zum Thema
Teil 1: Der “Baku-Paladin”- 22.05., 15:45 Uhr
Paladine dominieren in Hearthstone
Mit nur einer legendären Karte in der Kartenliste ist der “Baku-Paladin” bzw. der “Odd-Paladin” eines der stärksten Decks in der aktuellen Hearthstone Meta. Welche Karten noch wichtig sind und wie man ihn spielt zeigen wir im Video:
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de