John Teymoorian verrät Zukunfts-Pläne

Heroes bald wie LCS? Das plant Blizzard

von Kristin Banse am 25.06.2018 um 12:53

Mehr Offline-Events für Profi-Teams und noch bessere Übertragungen: Das könnte Heroes of the Storm-Fans in der kommenden Saison erwarten. Eine Offline-Liga scheint ebenfalls nicht auszuschließen zu sein.

Weitet Blizzard bald die Offline-Events in Heroes of the Storm aus?
Weitet Blizzard bald die Offline-Events in Heroes of the Storm aus?
© BlizzardZoomansicht

"Wir wollen den Spielern mehr LAN-Möglichkeiten geben und dort mehr Teams hinschicken. Momentan fährt nicht einmal die Hälfte der Mannschaften zu Offline-Events, wir wollen daraus mehr machen", erklärte John Teymoorian, Product Lead für Heroes of the Storm Esports, im Gespräch mit kicker eSport. Zu internationalen Turnieren wie dem Mid-Season Brawl, der vergangene Woche seinen Höhepunkt fand, fahren höchstens die drei besten Teams aus jeder Liga. In Europa spielen allerdings acht Mannschaften, sodass fünf Teams in der Zeit Pause haben.

Relegation bald Offline?

Zudem könnte bald auch die Relegation offline stattfinden: "Wir haben da schon häufiger drüber gesprochen und momentan überlegen wir, wie wir die Relegation zum Teil eines LAN-Events machen können. Es ist so ein cooler Moment, wenn der Gelegenheitsspieler aus der Community plötzlich zum Profi wird. Wir könnten seine Reaktionen filmen und ihm Fragen stellen wie 'Und? Wie fühlt es sich nun an - so als Profi?'"

Ansonsten werkelt der Entwickler wohl an der Broadcast-Qualität. "Wir haben wirklich hohe Ansprüche und wollen vielleicht einige kleinere Änderungen vornehmen", führte Teymoorian aus. Genauere Informationen gab er diesbezüglich noch nicht bekannt.

Profi-Liga im LCS-Style?

In ferner Zukunft könnte die Profi-Liga sogar komplett offline ausgetragen werden - zumindest schließt Teymoorian dies nicht aus: "Das wäre ziemlich cool. Natürlich ist das viel Arbeit, vor allem da wir alle an einem Platz haben müssten - die Produktion, die Spieler. Vielleicht könnten wir sowas in Zukunft machen. Vorerst nehmen wir uns aber anderen Dingen an."

Jedes Jahr werkelt Blizzard an der Profi-Liga in Heroes of the Storm: Zur Saison 2017 gab der Entwickler ein neues Ligenformat bekannt, für 2018 nahm man sich den Offline-Events an. "Die Philosophie unseres Teams ist, nahbar offen für Feedback zu sein. Wir wollen Änderungen vornehmen und schauen, wie sie ankommen. Wir bekommen viel Feedback von unserer Community und wollen uns dem annehmen", erklärte uns Teymoorian.

Video zum Thema
Erster Charakter bekommt eine Überarbeitung- 11.05., 17:15 Uhr
Heroes: Neue Fähigkeiten für Held "Diablo"
Helden in MOBAs bekommen ab und an eine Überarbeitung, damit sie weiterhin für die Spieler attraktiv bleiben und sich bessere Synergien mit neueren Charakteren ergeben. Auch Heroes of the Storm hat nun einem Helden solch eine Schönheitskur verpasst. Was sich am Herr des Schreckens geändert hat, erfahrt Ihr in unserem Video.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de