Warum die Nordamerikaner jetzt aufholen

'Blumbi': "Die Amerikaner nehmen Heroes endlich ernst"

von Kristin Banse am 20.06.2018 um 14:35

Schlechte Resultate, fehlende Sponsoren: Die nordamerikanische Heroes of the Storm (Heroes)-Szene wird bis heute belächelt. Der europäische Coach Markus 'Blumbi' Hanke und Tempo Storm-Spieler Ben 'cattlepillar' Bunk erklären, woher das kommt und geben eine Einschätzung für die Zukunft.

Tempo Storm konnte beim Mid-Season Brawl überzeugen.
Tempo Storm konnte beim Mid-Season Brawl überzeugen.
© BlizzardZoomansicht

Es ist der 7. November 2015: Die acht besten Teams aus aller Welt spielen in der ersten Heroes-Weltmeisterschaft um ein Preisgeld von 500.000 US-Dollar. Als Sieger geht Cloud9 hervor und holt die erste Trophäe für die nordamerikanische Region ein - und damit auch die bisher einzige. Tatsächlich sollte es bei diesem einen großen Erfolg der nordamerikanischen Szene bleiben. Auf der BlizzCon 2016 verabschiedeten sich die zwei NA-Teams als Gruppenletzte aus dem Turnier, 2017 reichte es immerhin für das Viertelfinale. Europa glänzt hingegen in jedem Turnier: Immer wieder spielen sich die Mannschaften ins Finale oder sogar an die Spitze und lassen die nordamerikanische Konkurrenz hinter sich.

"Es gibt in Nordamerika einfach nicht so gute Teams"

Die Heroes-Weltmeisterschaft 2015: Der einzige große Erfolg für die nordamerikanische Region.
Die Heroes-Weltmeisterschaft 2015: Der einzige große Erfolg für die nordamerikanische Region.
© BlizzardZoomansicht

Woran es liegt, dass Nordamerika stets zurückfällt, kann sich Ben 'cattlepillar' Bunk nicht so richtig erklären. Der 24-Jährige ist Kapitän von Tempo Storm und vertritt regelmäßig die nordamerikanische Region auf internationalen Events. "Ich finde, das ist schwer zu sagen. Es gibt in Nordamerika einfach nicht so gute Teams wie in anderen Regionen. Bei uns sind es vielleicht zwei bis drei gute Mannschaften, in Europa sind es fünf bis sechs. Für die ist es daher deutlich einfacher zu trainieren als für uns", sagte Bunk. "Wir haben für den jetzigen Mid-Season Brawl ein viertägiges Bootcamp veranstaltet und haben fast ausschließlich gegen Team Dignitas aus Europa gespielt. Das hat uns schon extrem geholfen und ich glaube, so langsam wird es besser." Und tatsächlich scheinen die Anstrengungen von Tempo Storm Früchte zu tragen: Beim Western Clash im März verpasste die Mannschaft knapp das Finale und auch beim Mid-Season Brawl, der letzten Dienstag seinen Höhepunkt fand, spielte sich die nordamerikanische Organisation unter die besten Vier.

Ohne Mühe zum Sieg?

Der deutsche Fnatic-Coach Markus 'Blumbi' Hanke sieht noch einen weiteren Grund, warum die Konkurrenz aufholt: "Die Nordamerikaner nehmen Heroes of the Storm endlich ernst", sagte er uns im Interview. "Nachdem Cloud9 damals die erste Weltmeisterschaft gewonnen hat, wurde den Nordamerikanern vermittelt: 'Ihr müsst gar nicht viel spielen, Ihr könnt auch so gewinnen'. Aber nach einem Jahr hat man gesehen, dass zwei Stunden Training am Tag nicht reichen. Die anderen Regionen haben angefangen, acht Stunden am Tag zu spielen und schnell hinkte Nordamerika hinterher." Langsam klappe aber der Schalter um, sagte 'Blumbi'. Die Teams seien motiviert, die Trophäe zurück in die Staaten zu holen - vor allem Tempo Storm. Das machte auch 'cattlepillar' aus den USA klar: Auf die Frage nach den Zielen für die kommenden Monate antwortete er: "Die Weltmeisterschaft natürlich. Wir haben jetzt die Top 4 beim Mid-Season Brawl geschafft. Nächstes Mal dann die Top 3 oder besser"

Video zum Thema
Erster Charakter bekommt eine Überarbeitung- 11.05., 17:15 Uhr
Heroes: Neue Fähigkeiten für Held "Diablo"
Helden in MOBAs bekommen ab und an eine Überarbeitung, damit sie weiterhin für die Spieler attraktiv bleiben und sich bessere Synergien mit neueren Charakteren ergeben. Auch Heroes of the Storm hat nun einem Helden solch eine Schönheitskur verpasst. Was sich am Herr des Schreckens geändert hat, erfahrt Ihr in unserem Video.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de