Doppelspieltag-Woche angebrochen

ESLM CS:GO: Alles noch drin im Rennen um den Titel

von Holm Kräusche am 06.03.2018 um 11:39

Es ist Doppelspieltags-Woche für die Teams von Counter-Strike: Global Offensive (CS:GO). Keiner war bei der IEM in Katowice dabei, insofern konnten die Mannschaften ihre Kräfte auf die deutsche ESL-Liga konzentrieren. Der sechste Spieltag brachte alle Teilnehmer eng zusammen.

Am 6. Spieltag der ESLM rückte das Teilnehmerfeld enger zusammen. Nahezu jeder hat die Chance auf einen Playoff-Platz.
Am 6. Spieltag der ESLM rückte das Teilnehmerfeld enger zusammen. Nahezu jeder hat die Chance auf einen Playoff-Platz.
© kicker eSportZoomansicht

Nachdem in der letzten Woche das Spitzenspiel zwischen Tabellenersten und -zweiten stattfand, hatte Spitzenreiter Euronics Gaming (ESG) an diesem Montag leichtes Spiel. Gegner Planetkey Dynamics konnte zur neuen Saison den eigenen Kader nicht halten und seitdem geht es abwärts für das Team. Zehn mickrige Punkte aus fünf Spieltagen verbuchte die Mannschaft nur und rauscht damit in den Tabellenkeller. Ein gefundenes Fressen für ESG: 16:3 und 16:4 zog das Werksteam den Tabellenletzten ab und zementierte seine Spitzenreiterposition. Planetkey Dynamics kann sich zwar rein rechnerisch noch aus der Relegation befreien, wahrscheinlich scheint es aber nicht. Die Mannschaft ist punktgleich mit Final Gaming, das ebenfalls beide Spiele verlor.

Sechsergruppe für Playoffs

Spitzenreiter-Verfolger Alternate aTTaX seinerseits gewann beide Spiele gegen Entropy Gaming, musste aber einmal in die Verlängerung. Zwei Punkte aus diesem Sieg also nur für Alternate. Damit sind es nun schon sieben Zähler Rückstand auf den ersten Rang und auch eine Playoff-Position ist noch nicht sicher, zumal Divizion auf dem dritten Rang ebenfalls 23 Punkte auf dem Konto hat.

Direkt dahinter kämpfen vier Mannschaften um den Einzug in die K.o.-Runde. Nach dem sechsten Spieltag sind BLUEJAYS, Entropy und PANTHERS punktgleich mit 18 Zählern, dahinter folgt Berzerk mit 17. Nachdem Entropy gegen Alternate Punkte liegen ließ, konnten die PANTHERS aufschließen. Im direkten Duell mit Berzerk gewann sie zweimal mit 16:14. BLUEJAYS hingegen verhalf Divizion auf den dritten Tabellenrang. Die Mannschaft vermochte es nur mit Ach und Krach zu punkten und gab im Kampf um die Playoffs fünf Zähler her.

Diese Woche wird am Mittwoch bereits der siebte Spieltag ausgetragen. Zwei weitere folgen danach noch, also gibt es für jedes Team insgesamt noch 18 Punkte zu holen. Es ist also noch alles drin in dieser knappen Frühlingssaison. Die Mannschaften haben ihr Schicksal selbst in der Hand.

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de