Euronics Gaming weiterhin souverän

ESLM LoL & CS:GO: Kracherwochen stehen an

von Kristin Banse am 27.02.2018 um 12:38

Am Montagabend startete die ESL Meisterschaft in ihre englischen Wochen. In League of Legends müssen die Teams diese Woche doppelt ran, in Counter-Strike: Global Offensive stand währenddessen die Top-Partie der Saison an.

Sowohl in Counter-Strike wie auch in League of Legends war Euronics Gaming am fünften Spieltag erfolgreich.
Sowohl in Counter-Strike wie auch in League of Legends war Euronics Gaming am fünften Spieltag erfolgreich.
© kicker eSportZoomansicht

Die League of Legends-Teams tragen ihre Spiele in dieser Woche sowohl am Montag als auch am Mittwoch aus. Den Favoriten scheint dies allerdings wenig auszumachen: Euronics Gaming gab einen makellosen Einstand in die Doppelwoche. Der Erstplatzierte traf am fünften Spieltag auf Angry Gorillas, doch auch diesem Team gelang es nicht den Überflieger zu stoppen. Nach nicht einmal 24 Minuten musste die Mannschaft mit ansehen, wie der eigene Nexus fiel und auch in der zweiten Partie dominierte Euronics Gaming von Beginn.

Der dreifache deutsche Meister bleibt daher auch nach dem fünften Spieltag ungeschlagener Erster. Trotzdem sollte sich das Team nicht auf dem Vorsprung ausruhen. SPG eSports scheint ebenfalls heiß auf die Tabellenspitze.

Die Schweizer starteten zwar holprig mit einem Unentschieden gegen Alternate aTTaX in die Saison, haben seither aber eine makellose Bilanz. Vier Spieltage in Folge gewann SPG eSports bisher und auch Seedlings konnten den amtierenden Meister nicht stoppen. Ein eindeutiges 2:0 erspielte sich die schweizerische Organisation am fünften Spieltag und ist Euronics Gaming somit dicht auf den Fersen.

Das Topduell in CS:GO

In CS:GO müssen die Teams erst nächste Woche doppelt ran. Dafür erwartete die Zuschauer am fünften Spieltag eine der Top-Partien der Saison: Tabellenerster Alternate aTTaX traf auf Verfolger Euronics Gaming. Die beiden Spitzenmannschaften gelten in dieser Saison als Titelfavoriten und dementsprechend spannend war das Aufeinandertreffen beider Teams.

Alternate aTTaX (ATN) brauchte jedoch eine Weile, um in die erste Partie zu finden. Euronics Gaming ging 9:0 in Führung und als es 15:3 für den Zweitplatzierten stand, schien das Mach fast schon vorbei. Doch dann gelang Alternate aTTaX das Comeback und das Team drehte die Partie. Erst stand es 15:6, dann 15:12. Bevor es aber zu einer Verlängerung kam, nutzte Euronics Gaming (ESG) die Chance und machte den Sack mit 16:12 zu.

In der zweiten Partie schien Alternate aTTaX allerdings noch weniger Rat im Spiel gegen den Verfolger zu wissen. Nur acht Runden konnte die Mannschaft rund um Kapitän Nicolai 'HUNDEN' Petersen für sich verbuchen, bevor sich ESG den zweiten Sieg schnappte. "Gut gespielt an Alternate aTTaX. Unsere Jungs gewinnen 2:0 gegen das Werksteam und somit sichern wir uns auch in CS:GO die Tabellenführung in der ESL Meisterschaft!", twitterte die Organisation hinterher.

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de