Zweite Runde der OWL gestartet

Overwatch League: London vermasselt Auftakt

von Lars Becker am 23.02.2018 um 12:31

Der Gewinner der Stage 1 der Overwatch League (OWL) musste einen herben Dämpfer einstecken. Das Londoner Team Spitfire unterlag in der zweiten Runde der Overwatch League den gut aufgelegten Houston Outlaws knapp mit 2:3. Der größte Rivale aus dem ersten Teil der Saison, New York Excelsior, erfüllte unterdessen seine Pflichtaufgabe.

Schlechter Start: London Spitfire und Ji Hyuk 'birdring' Kim gehen mit einer Niederlage in die zweite Runde.
Schlechter Start: London Spitfire und Ji Hyuk 'birdring' Kim gehen mit einer Niederlage in die zweite Runde.
© BlizzardZoomansicht

Zunächst sah alles erneut nach der gewohnten Dominanz aus. London schien gut in die mit neuen Maps besetzte Runde zu starten. Auf der ersten Karte, Volskaya Industries, ging der Ligaprimus auch gleich in Führung. Houston Outlaws hatte sich die neuen Spieloberflächen allerdings ebenfalls zunutze gemacht und versuchte auf den weiteren Maps teils ungewöhnliche Heldenkombinationen. Der Bogenschütze Hanzo etwa, der so gut wie gar nicht auf kompetitiven Level gespielt wird, bekam auf King's Row erstaunlicherweise seine Einsatzzeiten. Die außergewöhnlichen individuellen Fähigkeiten von Jiri 'LiNkzr' Masalin machten das möglich. Auch sonst hatte der Finne großen Anteil am 3:2-Sieg seiner Mannschaft.

Während London stolperte, marschiert der ärgste Rivale aus der ersten Runde munter weiter. In den Playoffs hatte sich Spitfire noch mit einem knappen 3:2 über New York Excelsior zum Gewinner der Stage 1 gekrönt. New York fuhr im Gegensatz zu London aber seinen Pflichtsieg ein. Angeführt vom stark aufspielenden DPS-Ass Jong Yeol 'Saebyeolbe' Park siegten sie gegen den Underdog Florida Mayhem souverän mit 3:1.

Dallas mit Verstärkung zum Erfolg

Dallas Fuel, das Krisenkind aus der ersten Runde der Saison, gelang derweil ein solider Start. Gegen die immer noch sieglosen Shanghai Dragons boten die Texaner ihre neuen Transfers auf. DPS-Star Dylan 'aKm' Bignet feierte eine gelungene Premiere und hatte großen Anteil am Sieg über die Chinesen. Auf der vierten Karte wurde für ihn der Neuzugang von London Spitfire Dong Jun 'Rascal' Kim eingewechselt, der wie er das Spiel an sich riss. Auch wenn der Sieg nicht überraschend kam, war er für die Mannschaft immens wichtig. Das eigentlich als Spitzenteam gehandelte Lineup litt lange unter fehlendem Selbstvertrauen.

Shanghai konnte seine Negativserie nicht beenden und durfte auch nicht auf ihre bitter benötigten Verstärkungen zurückgreifen. Wegen Visa-Problemen standen die drei Neuzugänge noch nicht im Kader. Am Ende siegte Dallas mit 3:1.

Noch deutlicher wurde es bei den anderen Partien. Boston Uprising, einer der Überraschungsteams der ersten Runde, ging mit 0:4 gegen Philadelphia unter. Ähnlich erging es Los Angeles Valiant (0:4 gegen Seoul Dynasty) und San Francisco Shock (0:4 gegen Los Angeles Gladiators).

Video zum Thema
So flankiert Ihr Eure Gegner- 09.01., 14:56 Uhr
Overwatch: Jump Tricks für Offensiv-Helden
Soldier76, Doomfist und McCree gehören nicht gerade zu den leichtfüßigen Helden des Overwatch-Universums. Wir haben dennoch für jeden einen eigenen Trick parat, um gähnende Abgründe zu überwinden und so schnell hinter die gegnerischen Linien zu gelangen.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de