Der Kampf um die Tabellenführung

ESLM LoL: Euronics Gaming weiterhin auf Erfolgskurs

von Kristin Banse am 08.02.2018 um 11:44

Die ESL Meisterschaft (ESLM) ist auch in League of Legends in die neue Saison gestartet und versprach bereits am zweiten Spieltag hochkarätige Action: Während Euronics Gaming um die Tabellenführung kämpfte, rang Alternate aTTaX um den ersten Saisonsieg.

Titelfavorit Euronics Gaming lässt in der ESLM nicht nach.
Titelfavorit Euronics Gaming lässt in der ESLM nicht nach.
© Euronics GamingZoomansicht

Nach einer enttäuschenden Leistung bei den ESLM-Finals in der vergangenen Saison ist Euronics Gaming zurück und scheint stärker denn je. Das Team gewann sein Auftaktmatch gegen Aequilibritas eSports mit 2:0 und ließ auch am zweiten Spieltag nicht nach. Gegen EVOPLAY musste Euronics Gaming am Mittwochabend ran, allerdings hatte der dreifache deutsche Meister einen Ausfall zu kompensieren: Support-Spieler Jakub 'Tarky' Vankant erkrankte wenige Tage zuvor, weswegen Trainer Dennis 'Obvious' Sorensen einspringen musste. Davon verunsichern ließ sich Euronics Gaming aber nicht: Aufgrund eines Fehlers von Simon 'Blank III' Schwarz ging das Werksteam bereits früh in Führung und konnte seinen Vorteil schnell ausbauen, sodass es gerade einmal 27 Minuten dauerte, bis EVOPLAYs Nexus fiel. Auch in der zweiten Partie fand der Aufsteiger nur schwer ins Spiel, konnte die Niederlage aber dank eines guten Teamkampfs noch einige Minuten hinauszögern. Trotzdem musste sich EVOPLAY am Ende 0:2 geschlagen geben und gab somit auch die Tabellenführung aus der Hand. "Trotz der Niederlage gab es einige gute Szenen von unserem Team und es ist keine Schande, gegen den aktuellen Favoriten zu verlieren. Jetzt heißt es, unsere heutigen Fehler zu beheben", twitterte die Organisation hinterher.

SPG eSports spielt sich zurück

Deutlich besser lief es für den amtierenden Meister SPG eSports: Nach einem Unentschieden gegen Alternate am ersten Spieltag, fuhr das Team nun den ersten Sieg ein. Tempered Fate stand der schweizerischen Organisation am Mittwochabend gegenüber, konnte allerdings wenig überzeugen. Während die erste Partie noch 34 Minuten dauerte, machte SPG in der zweiten Partie den Sack bereits nach 26 Minuten mit einem Vorteil von 20.000 Gold zu. "Nach hintenraus waren die Erfahrung und die individuelle Klasse von SPG einfach zu stark", gab Tempered Fate am Ende zu.

Alternate aTTaX spielt wieder nur unentschieden

Immerhin für den dritten ESLM-Neuling lief es am zweiten Tag besser: Black Lion gewann 2:0 gegen Aequilibritas eSports, Alternate aTTaX scheint hingegen stark zu schwächeln. Die Organisation fuhr in dieser Saison stark zurück, was sich auch in den Ergebnissen widerspiegelt: Nach einem Unentschieden am ersten Spieltag, muss sich das Team mit dem nächsten Remis zufriedengeben. Gegen Seedlings reichte es nämlich nur für ein 1:1.

Immerhin für Mysterious Monkeys lief es am zweiten Spieltag deutlich besser: Ein 2:0-Sieg über Angry Gorillas bringt das Team wieder ins Rennen um die oberen Tabellenplätze. Allerdings steht den Monkeys die nächste Mammutaufgabe bevor: In der kommenden Woche geht es nämlich gegen den Titelfavoriten Euronics Gaming.

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de