Geguri vor Wechsel zu den Shanghai Dragons

Erste Profispielerin für Overwatch League verpflichtet

von Christian Mittweg am 07.02.2018 um 13:22

Die Shanghai Dragons stehen laut ESPN vor der Verpflichtung von Overwatch-Spielerin Se Yeon 'Geguri' Kim. Die Südkoreanerin wäre damit der erste weibliche Profi in der Overwatch League. Zusammen mit zwei weiteren Neuzugängen soll sie die Shanghai Dragons aus der Krise holen.

Se Yeon 'Geguri' Kim wird die erste weibliche Profispielerin in der Overwatch League.
Se Yeon 'Geguri' Kim wird die erste weibliche Profispielerin in der Overwatch League.
© Yong Woo 'Kenzi' KimZoomansicht

'Geguri' schreibt Overwatch-Geschichte und das bereits zum dritten Mal. Mit 17 Jahren war sie die erste weibliche und gleichzeitig jüngste Spielerin, die bei der renommierten Turnierserie APEX antrat. Ihre Anstellung bei den Shanghai Dragons würde sie nun auch zum ersten weiblichen Profi in der Overwatch League machen. Zuletzt stand die Südkoreanerin noch bei den ROX Orcas unter Vertrag. Nachdem das Team jedoch im September 2017 aufgelöst wurde und der Auftakt der Overwatch League immer näher rückte, fand 'Geguri' keine neue Mannschaft.

Rettung für die Shanghai Dragons?

'Geguri' wird laut ESPN nicht der einzige Neuzugang bei den Shanghai Dragons bleiben. Eui Seok 'Fearless' Lee und Ki Hyun 'Ado' Cheon sollen den Kader zusätzlich verstärken. Durch diese Schritte will die Organisation den Umschwung einleiten. Denn nach acht Begegnungen in der Overwatch League, stehen die Dragons bei einer Bilanz von 0:8 und warten weiterhin auf den ersten Saisonsieg.

Das neue Team-Konstrukt steht allerdings auf wackeligen Beinen. 'Geguri', 'Fearless' und 'Ado' sind zwar allesamt hochklassige Spieler, durch Ihre Verpflichtung eröffnet sich jedoch ein neues Problem: Drei Teammitglieder sprechen Mandarin und drei Koreanisch. Eine fehlerfreie Kommunikation ist so unmöglich. Die Verantwortlichen werden allerdings hoffen, dass die koreanischen Spieler schnell die Team-Sprache lernen und dem Team zum ersten Saisonsieg verhelfen können.

Wann die Neuzugänge erstmals auf der Bühne stehen werden, ist noch unklar. Ein Fenster für die Umstrukturierung öffnet sich jedoch vom 10. bis 21. Februar. In dem Zeitraum pausiert die Overwatch League und gibt den Mannschaften damit die Gelegenheit, größere Änderungen am Team voranzutreiben, ohne dem üblichen Stress eines Spieltags ausgesetzt zu sein.

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de