Am 26. April ist Schluss

Nach Fortnite-Erfolg: Epic Games stellt Paragon ein

von Kristin Banse am 01.02.2018 um 01:14

Erst vor zwei Jahren veröffentlichte Epic Games das Shooter-MOBA Paragon und schickte damit einen neuen Konkurrenten für Dota 2 und League of Legends ins Rennen. Der große Erfolg blieb allerdings aus. Nun gab der Entwickler bekannt, den Titel einstellen zu wollen.

Schon länger hat Paragon mit einer schwindenden Userbase zu kämpfen. Nun ist Schluss.
Schon länger hat Paragon mit einer schwindenden Userbase zu kämpfen. Nun ist Schluss.
© Epic GamesZoomansicht

Am 26. April will Epic Games die Server von Paragon offiziell abstellen, heißt es in einer Mitteilung an die Community. "Nach langer Überlegung und vielen schwierigen Diskussionen im Team sind wir zu dem Schluss gekommen, dass es für uns keinen Weg gibt, durch den Paragon eine ausreichend große Spielerschaft beibehalten würde und sich als MOBA selbst tragen könnte", begründet der Entwickler die Entscheidung. Spieler sollen allerdings sämtliche Käufe auf allen Plattformen zurückerstattet bekommen. Diese könnt ihr hier (http://paragonhelp.epicgames.com/customer/de/portal/articles/2313879) beantragen.

Schlechte Stimmung in der Community

Seit Monaten hat der Titel bereits mit schwindenden Nutzerzahlen zu kämpfen. Teilweise dauerte es bis über zehn Minuten, um eine Partie zu finden. Immer häufiger beschwerten sich Spieler im Internetforum Reddit über den schlechter werdenden Zustand von Paragon. Zusätzlich könnte auch der Erfolg von Fortnite eine Rolle spielen: Der Shooter aus dem Hause Epic Games erhielt im September einen Battle Royale-Modus, bei dem es darum geht, als Letzter im Spiel zu überleben. Über 45 Millionen Leute sind dem Free2Play-Titel mittlerweile verfallen, wie Epic Games im Januar bekannt gab. Da wäre es wenig überraschend, wenn der Entwickler nun alle Ressourcen in Fortnite: Battle Royale stecken will.

Video zum Thema
Das neue Update im Check- 10.12., 21:29 Uhr
Paragon: Monolith-Map verärgert Fans
Mit dem Monolith-Update hat Entwickler Epic Games einiges am Spielgefühl von Paragon verändert - zum Missfallen der Fans. Die erhöhte Geschwindigkeit, die kleinere Map und die verkürzten Abklingzeiten hat das Spiel um einiges schneller und actionreicher gemacht. Ob das wirklich der richtige Schritt ist, seht Ihr in unserem Video.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de