In CS:GO und LoL fiel der Startschuss

ESLM: Meister zum Saisonauftakt in Topform

von Christian Mittweg am 30.01.2018 um 12:54

Die Winterpause ist vorbei, jetzt geht es in der ESL Meisterschaft wieder los. Während die FIFA-Spieler noch pausierten, ging es in Counter-Strike und League of Legends bereits zur Sache. Einen Auftakt nach Maß legte Alternate aTTaX hin, besonders spannend wurde es hingegen zwischen Panthers und Divizon.

Die Wintersaison in der ESL Meisterschaft hat begonnen.
Die Wintersaison in der ESL Meisterschaft hat begonnen.
© kicker eSportZoomansicht

Der Frühling bricht an in der ESL Meisterschaft (ESLM). Für die Mannschaften in Counter-Strike, FIFA 18 und League of Legends geht es jetzt wieder um den Pokal. Im Vergleich zum Vorjahr erlebt die zweite Division jedoch einen großen Wandel. Denn anders als zuvor finden in dieser Spielzeit nicht mehr nur sporadisch Partien statt. Ein klassischer Ligabetrieb soll für einen geordneten Verlauf sorgen.

CS:GO: Alternate aTTaX lässt keine Zweifel aufkommen

Erst vor einem Monat schnappte sich Alternate aTTaX den Meistertitel in der ESLM. Die Konkurrenz hatte keine Chance gegen die stark aufspielende Truppe. Kaum anders lief es zum Saisonauftakt gegen Orgless5. Alternate gewann die erste Karte 16:8 und setzte auf Train mit 16:4 noch einen oben drauf. Damit ist klar: Auch diese Saison wird wieder mit dem Dauerbrenner in der ESLM zu rechnen sein.

Im Match zwischen den Panthers und Divizon standen sich dagegen zwei Teams auf einem sehr ähnlichen Niveau gegenüber. Dass es auf Cobblestone in die Overtime ging, schien daher die logische Schlussfolgerung. Und auch in der Verlängerung trennte die Mannschaften nicht viel. In der entscheidenden Situation war das Glück jedoch auf der Seite der Panthers - 19:17 lautete das Endergebnis. Im Rückspiel war Divizon dagegen besser drauf und holte mit einem 16:9 das Unentschieden. Zu einer Punkteteilung kam es auch zwischen Euronics Gaming und Berzerk. Besser lief es hingegen für die Bluejays, die einen 2:0-Sieg über Team Monarchs feierten. Und auch das neueste Team der ESLM, Entropy Gaming, gelang ein 2:0-Erfolg gegen Planetkey Dynamics.

LoL: Final Gaming legt Bilderbuch-Comeback hin

In der zweiten League of Legends-Division kämpfen diese Saison zehn Teams um den Aufstieg. Allen voran Final-Gaming, die sich erst vor wenigen Wochen für die zweite Liga qualifizierten. Zum Auftakt schien es allerdings gar nicht zu laufen. Die Mannschaft musste gegen mYinsanity ran und fiel zu Beginn weit zurück. Die Konkurrenz nutzte die starke Kombo aus Alistar und Sejuani, um Gefechte zu erzwingen und Kontrolle über die Partie zu erlangen.

Alles stand auf Sieg für mYinsanity, doch Final-Gaming hielt dagegen. Einzige Hoffnung des Teams war es, die Partie hinauszuzögern. Das gelang und so konnte Midlaner Daniel 'Final' Glaser im späteren Spielverlauf den Rückstand überwinden und seine Mannschaft zum Sieg tragen. In der zweiten Begegnung zeigte sich ein ähnliches Bild. mYinsanity gab den Ton an und erspielte einen Goldvorteil. Doch erneut blieb Final-Gaming ruhig, drehte das Spiel herum und sicherte sich so den zweiten Sieg. Damit steht das Team vorerst an der Tabellenspitze. Den ersten Platz muss Final-Gaming allerdings mit AGW-Gaming teilen, die in ihrem Debütmatch ebenfalls 2:0 siegten.

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de