Chinesen gewinnen ESL One Genting

Dota 2: Newbee weiterhin auf Erfolgskurs

von Kristin Banse am 29.01.2018 um 13:27

Das chinesische Dota 2-Team Newbee ist nicht zu stoppen: Die Mannschaft gewann bereits im November die Perfect World Masters und sicherte sich auf der ESL One Genting nun den nächsten Titel. Die Mannschaft überrollte nicht nur Virtus.Pro und Team Secret, sondern auch den amtierenden Weltmeister Team Liquid.

Newbee gewann am Wochenende auf der ESL One Genting das nächste Minor-Turnier.
Newbee gewann am Wochenende auf der ESL One Genting das nächste Minor-Turnier.
© ESLZoomansicht

400.000 US-Dollar und insgesamt 400 Qualifikationspunkte für die kommende Dota 2-Weltmeisterschaft standen bei der ESL One Genting auf dem Spiel. Dementsprechend hochkarätig las sich auch die Teilnehmerliste: Weltmeister Team Liquid reiste nach Malaysia, Publikumsfavorit Team Secret war ebenfalls unter den 16 Teilnehmern vertreten. Secret hatte den Heimvorteil auf seiner Seite und zeigte dies bereits in der Gruppenphase: Dort verlor die Mannschaft um Clement 'Puppey' Ivanov nicht eine einzige Partie, bezwang sogar den Hamburg-Major-Gewinner Virtus.Pro. Im Halbfinale war allerdings Schluss: Adrian 'Fata' Trinks musste aufgrund gesundheitlicher Probleme ins Krankenhaus und der eigentlich teamlose Malaysier Khoo 'Ohaiyo' Chong Xin sprang spontan ein. Ersatzgeschwächt trat die Mannschaft Newbee gegenüber und musste sich dementsprechend 0:2 geschlagen geben. Die Chinesen rückten hingegen ins Finale vor und trafen dort auf Team Liquid, die zuvor Evil Geniuses 2:0 bezwangen.

Newbee revanchiert sich

Bereits in der Gruppenphase musste der amtierende Weltmeister gegen Newbee ran. Team Liquid konnte hier knapp 2:1 gewinnen, doch diesmal schien der chinesische Überflieger gewarnt. Die Mannschaft startete stark in die Serie und setzte ein deutliches Zeichen, als sie die erste Partie gewann. Team Liquid ließ sich davon allerdings nicht beeindrucken. Ein ewiges Hin und Her führte letztlich zu einem entscheidenden fünften Spiel. Hier gab Newbee allerdings nochmal alles und konnte daher das Finale knapp 3:2 für sich bestimmen. Das Team revanchierte sich damit nicht nur für die Niederlage aus der Gruppenphase, sondern machte auch die Final-Enttäuschung aus dem Vorjahr wieder gut. Auf der ESL One Genting 2017 scheiterte Newbee nämlich knapp im Finale an Digital Chaos. Nun konnte das Team endlich die Trophäe in den malaysischen Hochländern in die Luft heben und ist zusätzlich um 160.000 US-Dollar reicher.

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de