Drittes Zahlungsmittel kommt Anfang 2018

Overwatch: Neue Tokens kosten echtes Geld

von Lars Becker am 07.12.2017 um 09:12

Die Overwatch League rückt immer näher. Die Vorfreude und Spannung steigt in der Community - auch weil Entwickler und Veranstalter Blizzard zunehmend mehr Details bekanntgibt. Jetzt verkündete die nordamerikanische Spieleschmiede ihr Vorhaben, eine neue, dritte Währung innerhalb des FPS-Titels einzuführen. Mit dem virtuellen Geld können exklusive eSport-Inhalte erworben werden. Der Knackpunkt: Das kostet echtes Geld.

Die Teams treten in der Overwatch League in eigenen Jerseys an.
Die Teams treten in der Overwatch League in eigenen Jerseys an.
© BlizzardZoomansicht

Das ambitionierte eSport-Projekt von Blizzard soll auch für die teilnehmenden Organisationen profitabel werden. Das neue separate Währungssystem gewährleistet dabei, so teilt es Liga-Beauftragter Nate Nanzer in einer Videobotschaft mit, dass die finanziellen Einnahmen unter den Teams "ordnungsgemäß aufgeteilt" werden. Die neue Währung, die sogenannten Overwatch League Tokens, sind dabei für alle Items gedacht, die in irgendeiner Beziehung zur neuen Turnier-Serie stehen.

Den Anfang machen wenig überraschend die spielübergreifenden Kassenschlager: Skins. Laut Mitteilung wird jeder der 26 Helden mit den Farben und Symbolen der zwölf Teams ausgestattet. Wenn die Overwatch League startet, treten alle Mannschaften in ihrem jeweiligen Jersey gegeneinander an. Diese Möglichkeit sollen auch gewöhnliche Spieler bekommen.

Kostenloser Skin nach Login

Vorgesehen sei es, die neuen Skins Anfang des nächsten Jahres zu veröffentlichen. Jeder Spieler erhält nach dem Einloggen ausreichend Tokens, um sich ein virtuelles Trikot seiner Wahl zu sichern. Einen Monat läuft diese Aktion. Weitere exklusive Overwatch League-Inhalte müssen dann mit den Overwatch League Tokens bezahlt werden. Das Zahlungsmittel sammelt sich allerdings, anders als die anderen beiden Währungen, nicht durch intensives Spielen und Glück an, sondern muss mit echten Geld beschafft werden.

Somit sind die neuen kosmetischen Veränderungen auch nicht Teil der Lootboxen. Benutzer können deshalb gezielt für ihre Helden Uniformen ihrer Lieblingsmannschaften erwerben und müssen sich nicht mit den Items der ungeliebten oder gar rivalisierenden Teams zufriedengeben.

Video zum Thema
Kampfgefechte zwischen Achterbahn und Riesenrad- 01.12., 09:03 Uhr
"Blizzard World" öffnet seine Pforten in Overwatch
Mit der neuen Karte "Blizzard World" hat der gleichnamige Entwickler Blizzard für Aufsehen auf ihrer hauseigenen Messe gesorgt. Ein Themenpark nur für StarCraft, Warcraft und Co.? Ein Traum für alle Fans. Leider wird das Riesenrad- und Zuckerwatte-Vergnügen nur virtuell dargestellt, nämlich in Overwatch. Dennoch befindet sich hier wohl die bunteste Beförderungskarte im Team-Shooter und was Ihr alles für Eure Eintrittskarte bekommt, seht Ihr in unserem Video.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de