Schatzjagd als spaßige Abwechslung und Lehrmethode

Hearthstone: Einblicke in den neuen Modus

von Christian Mittweg am 07.12.2017 um 09:02

Am 8. Dezember erscheint die Hearhstone-Erweiterung "Kobolde und Katakomben". Noch vor Release haben wir zwei Entwickler zum neuen Einzelspielermodus befragt und von deutschen Profis erfahren, warum auch sie sich auf die Schatzjagd freuen.

Beim neuen Einzelspielermodus Schatzjagd sind unter anderem Eure Fähigkeiten als Deckbauer gefragt.
Beim neuen Einzelspielermodus Schatzjagd sind unter anderem Eure Fähigkeiten als Deckbauer gefragt.
© BlizzardZoomansicht

Mit "Kobolde und Katakomben" werden 135 neue Zauber, Monster und Waffen in den Kartenpool von Hearthstone gespült. Die Entwickler haben sich für die letzte Erweiterung des Jahres aber noch einmal etwas Besonderes einfallen lassen und einen neuen Einzelspielermodus mit dem Namen Schatzjagd kreiert. Dabei tretet Ihr mit einem speziell erstellten Deck gegen unterschiedliche Bosse an, findet Schätze in Form neuer Karten für die nächsten Kämpfe, um noch besser gerüstet zu sein. Ben Thompson, Art Director bei Hearthstone, erklärt, warum der Modus eine Bereicherung für Hearthstone ist: "Die Schatzjagd bietet ein tolles Erlebnis für alte und neue Spieler." Aber nicht nur spaßig, sondern auch anspruchsvoll soll die Erfahrung werden. Wer glaubt, einen einfachen Sieg gegen die Bosse einzufahren, wird laut Designer Peter Whalen sein blaues Wunder erleben: "Es ist sehr herausfordernd und vergleichbar mit heroischen Bossen aus den Abenteuern. Die Erfahrung ist allerdings eine ganz andere. Es kommt besonders darauf an, dass man die eigene Strategie in kurzer Zeit anpassen kann."

Schatzjagd das Tutorial 2.0?

Der Entwickler verriet außerdem, dass der Modus auch einen lehrreichen Charakter hat: "Wenn du trainierst und ein wenig Zeit reinsteckst, lernst du neue Fähigkeiten: Zum Beispiel wie du dein eigenes Deck bestmöglich zusammenbaust. Dadurch entsteht ein Wiederspielwert." Zudem hieß es von Whalen, dass sich die Schatzjagd je nach gespielter Klasse stark unterscheiden wird und kein Spiel dem vorherigen gleicht. Dennoch ist der Modus nicht für jeden Spieler das Richtige. Das weiß auch Thompson: "Es hängt davon ab, welcher Spielertyp du bist. Wenn du die bisherigen Soloabenteuer genossen hast, dann wird dir auch die Schatzjagd Spaß machen."

Profi-Spieler überzeugt, aber auch skeptisch

Ob der neue Modus auch etwas für kompetitive Spieler ist, haben wir zwei deutsche Profis gefragt. Petar 'Gaara' Stevanovic äußerte dabei seine Freude, hatte aber auch Bedenken: "Weil ich extrem viel streame und meine Zuschauer unterhalten möchte, ist der neue Modus sehr interessant für mich. Da es allerdings keine Belohnungen gibt, spricht es viel weniger Spieler an. Das finde ich traurig." Jan 'Ek0p' Palys blickt dem Modus positiv entgegen: "Manchmal habe ich keine Lust mehr auf die Rangliste, dann brauche ich auch mal ein wenig Abwechslung."

Video zum Thema
Legendäre Waffen, Rekrutierung und mehr- 02.12., 01:00 Uhr
Dies sind die neuen Mechaniken in Hearthstone
Mit "Kobolde & Katakomben" erscheint nächste Woche die neue Erweiterung in Hearthstone. Neben einer Einzelspieler-Kampagne gibt es natürlich auch wieder über 100 neue Karten. Dabei werden wie immer neue Spielmechaniken eingeführt, die neue Deck-Kombinationen ermöglichen sollen. Welche diese sind, zeigen wir Euch in unserem Video.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de