Die ersten vier Online-Turniere sind ausgespielt

CampusCup: Feucht-fröhliche Duelle zum Auftakt

von Christian Mittweg am 28.11.2017 um 11:31

Für die ersten ambitionierten Studenten-Teams fand der Auftakt zum CosmosDirekt CampusCup am Montagabend statt. Bei den Online-Turnieren für Kaiserslautern, Göttingen, Karlsruhe und Braunschweig hatten sich fast 40 Dreierteams angemeldet, doch nur für acht Mannschaften endete der Abend mit einem Erfolg.

Der Startschuss zum CosmosDirekt CampusCup ist gefallen.
Der Startschuss zum CosmosDirekt CampusCup ist gefallen.
© CosmosDirekt CampusCupZoomansicht

Seit Montagabend rollt der Ball beim CosmosDirekt CampusCup. An vier Hochschulstandorten in Deutschland stand das erste Online-Turnier auf dem Plan, bei dem sich jeweils zwei Mannschaften für die nächste Runde qualifizieren konnten. In Kaiserslautern kam dies "BeastGaming" und "#uffdiefresse" zu. Doch obwohl beide Mannschaften den Einzug in die nächste Runde schafften, stellte "BeastGaming" die Konkurrenz klar in den Schatten. Über vier Spiele verteilt, gab das Gewinnerteam nicht eine Partie ab und beförderte sich damit automatisch in eine Favoritenposition im Rennen um den Platz als Repräsentant für Kaiserslautern.

Humor bei der Teambenennung

Das beim CosmosDirekt CampusCup Studierende antreten, machten häufig schon die Namen der Teams deutlich. Im Endspiel des Online-Turniers für Göttingen standen sich "Dynamo Durstig" und "Sv Theken Proleten" gegenüber. Das feucht-fröhliche Duell endete nach drei Spielen zugunsten von "Dynamo Durstig". Doch nicht nur in Göttingen wird scheinbar gern getrunken, auch das Siegerteam aus Karlsruhe hatte sich in Anlehnung an einen italienischen Hauptstadtklub "AS Rum" genannt. Im Finale besiegte das Trio rund um Kapitän 'luki-2110' die Konkurrenz von "Vollislav Bierizda" mit 2:0. Beim letzten Online-Turnier des Abends waren die Studierenden aus Braunschweig gefordert. Auszeichnen konnten sich dabei die "Spinnerbande" und "BS Karamba". Beide Teams kämpften sich durch das Turnier und begegneten sich schlussendlich im Finale. Damit sind beide Mannschaften automatisch für die nächste Runde qualifiziert. Dennoch musste es einen Sieger geben und das war an diesem Abend der "BS Karamba". Das Trio von Kapitän 'Bela1411' siegte 2:1 und kann nun selbstbewusst der nächsten Hürde entgegenschauen.

Die nächsten vier Online-Turniere stehen am 4. Dezember an. Dann dürfen sich die Studierenden aus Osnabrück, Düsseldorf, Leipzig und Köln beweisen. Alle weiteren Infos zur Anmeldung und den Regeln findet ihr auf der offiziellen CosmosDirekt CampusCup-Seite.

Video zum Thema
5000 Euro und ein Profi-Training in Aussicht- 24.11., 16:34 Uhr
Euer Weg zum CosmosDirekt CampusCup-Champion
Beim CosmosDirekt CampusCup werden die besten Studierenden in FIFA 18 gesucht. Los geht es am 27. November mit der ersten Phase des Turniers. Was dort auf Euch wartet und wie Ihr das große Finale in München erreichen könnt, erklären wir Euch in diesem Video.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de