Der 7. Spieltag der ESL Meisterschaft

ESLM: Tabellenführer schrammt an Blamage vorbei

von Christian Mittweg am 14.11.2017 um 15:19

Der siebte Spieltag der ESL Meisterschaft konnte mit einigen spannenden Spielen dienen. In CS:GO tat sich der Spitzenreiter überraschend schwer, während bei den FIFA 18-Spielern auf vielen Plätzen der Ball ruhte. Einem Profi gelang dennoch der Befreiungsschlag.

In FIFA 18 und Counter-Strike: Gobal Offensive traten die Profis am siebten Spieltag an.
In FIFA 18 und Counter-Strike: Gobal Offensive traten die Profis am siebten Spieltag an.
© kicker eSportZoomansicht

In einem Statement auf Facebook drückte der erfahrene FIFA-Profi seinen Ärger aus. "Es sind viele unschöne Dinge passiert und deshalb bin ich nicht mehr bereit, in der ESLM mitzumachen", hieß es von 'deto'. Genauere Informationen zu den Problemen wollte der 29-Jährige zunächst noch nicht preisgeben. Für mehr Details hier nachlesen.

Bedingt durch den Austritt von 'deto' fiel das Match gegen Timo 'TimoX' Siep ins Wasser und resultiert in einem Defwin und sechs Punkten für 'TimoX'. Auch das Spiel zwischen Cihan Yasarlar und Marvin 'M4RV' Hintz fand nicht statt und Tim 'TheStrxngeR' Katnawatos und Mohammed 'Mo_Auabameyang' Harkous hatten ihre Partie bereits ausgetragen - das Spiel endete mit zwei Siegen und sechs Punkten für Katnawatos. Entsprechend blieb nicht mehr allzu viel übrig vom siebten Spieltag. In einer der zwei verbliebenen Begegnungen traf Matthias 'STYLO' Hietsch auf Erhan 'Dr. Erhano' Kayman. Stuttgart-Profi Kayman gelang im ersten Spiel ein klarer 4:0-Sieg. 'STYLO' ließ sich von der Niederlage aber nicht einschüchtern und konnte die zweite Partie nach Verlängerung mit 4:3 für sich entscheiden. Damit holt Hietsch immerhin noch zwei Punkte, während sich 'Dr. Erhano' über vier Zähler freuen durfte. Hasan 'Hasoo19' Eker gelang derweilen ein Befreiungsschlag. Der expert-Spieler bezwang seinen Teamkameraden Savas 'Gooku' Destanoglu 3:0 und 3:2. Mit den sechs gewonnenen Punkten schließt Eker zu 'Gooku' auf und könnte sich mit einem weiteren Sieg endgültig von den Relegationsrängen verabschieden.

CS:GO: Führungstrio erfüllt Pflichtaufgaben

In Counter-Strike: Global Offensive ziehen die Topteams weiterhin einsame Kreise am oberen Ende der Tabelle. Nachdem Berzerk mit einem Defwin gegen ex-eville am siebten Spieltag fein raus war, lag es an DIVIZON und Alternate aTTaX nachzuziehen. Spitzenreiter DIVIZON tat sich dabei überraschend schwer. Der Titelfavorit gewann zwar beide Karten, wurde von AYB ESPORTS aber gefordert. Die Endergebnisse 16:13 und 19:15 lassen nicht erahnen, dass hier der Erstplatzierte gegen den Vorletzten spielt. Alternate machte es da schon besser und gewann zwei Mal mit 16:5. Eine ähnlich einseitige Angelegenheit konnte man bei Euronics Gaming (ESG) und Planetkey Dynamics (PkD) nicht erwarten. Die beiden Teams stehen in direkter Konkurrenz und können jeden Punkt im Rennen um den letzten Halbfinalplatz gebrauchen. Es gelang allerdings keiner der beiden Mannschaften davonzuziehen. PkD gewann auf Cache mit 16:13 und ESG auf Train mit 16:8. Damit sind beide Teams weiterhin punktgleich und dürfen sich an den verbleibenden zwei Spieltagen keine Fehler erlauben, um das Halbfinale noch zu erreichen.

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de