League of Legends startet in die Wintersaison

ESLM LoL: Neuverteilung der Kräfte

von Kristin Banse am 05.10.2017 um 13:19

Zehn Teams kämpfen seit Mittwochabend wieder um die deutsche Meisterschaft in League of Legends. Für den Titelverteidiger Mysterious Monkeys verlief der Auftakt in die ESLM-Wintersaison jedoch alles andere als gut und auch Vizemeister Attempting to Reconnect enttäuschte mit einer schwachen Leistung.

Mysterious Monkeys enttäuschte am 1. Spieltag der ESLM.
Mysterious Monkeys enttäuschte am 1. Spieltag der ESLM.
© League of LegendsZoomansicht

So richtig wollte es für das Academy-Team von Mysterious Monkeys am ersten Spieltag noch nicht klappen: Ausgerechnet gegen Wind and Rain Germany musste sich der amtierende Meister beweisen. Der Durchstarter glänzt mit erfahrenen Spielern wie Arphan 'Arphan' Omar oder Matt 'Deadly' Smith, der bereits bei Misfits und Besiktas Istanbul sein Können bewies. Gegen solch geballte Power schien das Zweitteam der Monkeys nicht anzukommen und verlor sowohl Hin-, als auch das Rückspiel eindeutig. Dabei twitterte Jungler Lukas 'Inition' Otter zuvor: "Heute beginnt die ESL Meisterschaft. Das einzig gefährliche Team ist Alternate aTTaX." Die Einschätzung wird er nun wohl noch einmal überdenken. Für "das einzig gefährliche Team" verlief der erste Spieltag tatsächlich erfolgreicher.

Alternate aTTaX bezwingt Vizemeister

Alternate aTTaX traf zwar auf Vizemeister Attempting to Reconnect, hatte aber keine Probleme das Team abzufertigen. Eine offensive Heldenauswahl in beiden Partien bescherte Alternate aTTaX einen frühen Vorteil, den sie über die Zeit ausbauten und sich dadurch den Gesamtsieg sicherten. Auch Euronics Gaming brachte der erste Spieltag die volle Punktzahl ein: Die Mannschaft setzte sich gegen AeQ eSports durch, Tribunal eSports gewann gegen Angry Gorillas.

Nur die beide Schweizer Teams Lausanne und SPG eSports traten noch nicht an. Ihre Partie musste verschoben werden.

Am 11. November (Mittwoch) steht dann bereits der zweite Spieltag an, bei dem Mysterious Monkeys die nächste Herkulesaufgabe vor sich haben. Sie müssen sich gegen den Tabellenersten, Euronics Gaming, beweisen.

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de