Kommt Borderlands 3?

Battleborn: Der Anfang vom Ende

von Kristin Banse am 19.09.2017 um 11:36

Gearbox Software und 2K hatten mit ihrem MOBA-Shooter Battleborn nur wenig Erfolg: Der Vollpreis-Titel stellte nur einen Monat nach Veröffentlichung auf ein Free-to-Play-Modell um und nun wird es auch keine Updates mehr geben, wie Gearbox Software am Wochenende bekanntgab.

Nach nicht einmal zwei Jahren stellt Gearbox Software Updates für Battleborn ein.
Nach nicht einmal zwei Jahren stellt Gearbox Software Updates für Battleborn ein.
© Gearbox SoftwareZoomansicht

Ambitioniert startete Battleborn im Mai 2016: Für die PlayStation 4, Xbox One und den PC erschien der Vollpreistitel, doch das Feedback war eher durchwachsen. Komplexes Gameplay, das Einsteiger unfreundlich war, schreckte viele Spieler ab. Zusätzlich erschien das Shooter-MOBA gleichzeitig mit Blizzards Kassenschlager Overwatch, dem Battleborn auf den ersten Blick zu ähneln scheint. Nach nur vier Wochen musste Gearbox System bereits auf das Free-to-Play-System umstellen, da der Titel sich nicht verkaufte. Und auch weiterhin stieß das Spiel nur auf reges Interesse: Überraschend kommt die Ankündigung, nun den Support für Battleborn einzustellen, also nicht.

In einem ausführlichen Post wendete sich Creative Director Randy Varnell im Battleborn-Forum an die Community: "Ab dieser Woche wird es keine Battleplans mehr geben. Nach dem Herbst-Update außerdem keinen neuen Content", heißt es dort. Das letzte Update wird noch einmal neue Skins im Borderlands-Design bringen, danach ist Schluss. Für die "absehbare Zukunft" sollen die Server jedoch online bleiben.

Randy Varnell erklärte, dass Gearbox Software diesen Schritt gehen muss: Das Unternehmen bräuchte alle Ressourcen für ein "sehnlich erwartetes, aber noch unangekündigtes Spiel". Da der Entwickler vor allem für die Borderlands-Reihe bekannt ist, könnte eventuell ein dritter Teil gemeint sein.

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de