Amtierender Weltmeister triumphiert in Kiew

Heroes: Fnatic nicht aufzuhalten

von Kristin Banse am 08.08.2017 um 08:39

Die westliche Heroes of the Storm-Szene versammelte sich am vergangenen Wochenende im ukrainischen Kiew beim Western Clash, um einen neuen Champion zu küren. Für Amerika endete das Turnier jedoch in einer einzigen Blamage.

11:0 - Fnatic verlor keine einzige Partie beim Western Clash in Kiew.
11:0 - Fnatic verlor keine einzige Partie beim Western Clash in Kiew.
© Twitter - FnaticCareionZoomansicht

Acht Teams starteten bei dem Turnier: Nordamerika stellte drei Mannschaften, Lateinamerika und Down-Under bekamen jeweils einen Platz. Für Europa gingen Weltmeister Fnatic, Team expert und Team Liquid ins Rennen um die 100.000 US-Dollar Preisgeld. Ein klares Machtverhältnis wurde bereits in der ersten Runde deutlich: Nicht eine nordamerikanische Mannschaft schaffte es, einen Sieg gegen die stark aufspielenden Europäer zu erringen. Einzig Gale Force eSports überstand die erste Runde im Upper Bracket - sie trafen auf die australische Mannschaft Nomia. Doch bereits im nächsten Match gegen Team expert rutschten die Amerikaner ins Lower Bracket.

Es war daher nur wenig überraschend, dass im Halbfinale keine Amerikaner mehr im Rennen waren. Gale Force eSports wurde von Team Liquid rausgeworfen, der Rest verabschiedete sich sogar noch früher aus dem Turnier. Aber auch Liquid schaffte es nicht ins Finale: Im Lower Bracket verlor die Mannschaft 0:3 gegen Team expert, die sich im Endspiel nun dem amtierenden Weltmeister stellen mussten. Beide Mannschaften traten schon in der europäischen Heroes-Liga gegeneinander an. Das Aufeinandertreffen endete damals in einem eindeutigen 3:0 für Fnatic und auch diesmal verschonte das Team seinen Gegner nicht. Team expert konnte die Siegesserie des Weltmeisters nicht beenden und unterlag mit 0:4. Fnatic hatte somit keine einzige Partie in dem Turnier verloren. Neben dem Pokal gehen 30.000 US-Dollar an das Team um Kapitän Dob 'Quackniix' Engström, der hinterher twitterte: "Ungeschlagen im Western Clash. Das fühlt sich so surreal an. Ich bin momentan echt etwas überfordert."

Video zum Thema
Für die Horde!- 04.08., 15:15 Uhr
Heroes: Garrosh Höllschrei vorgestellt
Garrosh Höllschrei ist nicht nur der brutalste Ork der Horde, sondern auch ein neuer Charakter in Heroes of the Storm. Als Solo-Tank räumt er zwischen den Feinden ordentlich auf und wird stärker, je mehr Leben er verliert. Was er sonst noch auf dem Kasten hat und welche Schwächen in ihm stecken, seht Ihr in unserem Video.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de