Acht Teams, 425.000 US-Dollar

Heroes: Halbzeit in der HGC Pro League

von Kristin Banse am 26.07.2017 um 13:14

425.000 US-Dollar gibt es insgesamt in der europäischen Heroes of the Storm Global Championship (HGC) Pro League zu gewinnen: Doch Mannschaften wie Team Liquid oder Fnatic machen es der Konkurrenz schwer.

Weltmeister Fnatic kann auch in dieser Saison überzeugen.
Weltmeister Fnatic kann auch in dieser Saison überzeugen.
© DreamHack - Stephanie LindgrenZoomansicht

Die besten acht Heroes of the Storm-Profiteams messen sich in der europäischen HGC Pro League - mit dabei bekannte Organisationen wie Team Dignitas, Liquid oder Fnatic. Neben dem hohen Preisgeld geht es aber auch um die Qualifikation für wichtige internationale Turniere. Die besten drei Mannschaften fahren beispielsweise im November zur Weltmeisterschaft nach Anaheim, Kalifornien. Im vergangenen Jahr gab es dort eine Million US-Dollar Preisgeld zu gewinnen.

100.000 US-Dollar oben drauf

Insgesamt läuft eine Pro League Saison über zehn Spieltage - inklusive Halbzeitpause. Dann wartet nämlich der Western Clash auf die besten Teams der Liga: Vom 04. bis zum 06. August treten die erfolgreichsten Mannschaften aus Amerika, Europa und "Down Under" in der Ukraine gegeneinander an. Die europäische Szene vertreten dort Fnatic, Team expert und Liquid. Nur die besten drei Teams der europäischen Liga dürfen zum Western Clash fahren, um ins Rennen um die 100.000 US-Dollar Preisgeld zu gehen. Für Liquid musste damit kurz vor der Halbzeit noch ein Sieg her, um sich den dritten Platz zu sichern und um nicht noch von Dignitas überholt zu werden. Das war für die Mannschaft aber kein Problem, sodass sich die Spieler rund um Markus 'Blumbi' Hanke die Qualifikation sicherten.

Fnatic auch in Heroes erfolgreich

Für Weltmeister Fnatic verlief die Saison deutlich entspannter: Wie auch in anderen eSport-Titeln spielt die Organisation in Heroes of the Storm ganz oben mit und führt aktuell mit nur einer Niederlage die Tabelle an. Neben expert und Liquid sorgt auch Playing Ducks für deutsche Beteiligung in der Pro League. Während die Mannschaft aber die vergangene Saison noch im Mittelfeld abschloss, droht ihnen momentan die Relegation. Denn die beiden Letztplatzierten müssen am Ende der zehnten Woche in der Relegation gegen den Abstieg kämpfen. Auch für Dignitas läuft es aktuell nicht nach Plan: Der Vizeweltmeister steht nach fünf Wochen mit vier Siegen und drei Niederlagen da und belegt damit einen Platz im Mittelfeld.

Am 25. August geht es mit der zweiten Halbzeit der europäischen HGC Pro League weiter. Ausruhen darf sich bis dahin keiner, denn nur wer am Ende der zehn Wochen noch immer auf den oberen Tabellenplätzen steht fährt zur Weltmeisterschaft.

Video zum Thema
So stellt ihr Captain Blackheart in Eure Dienste- 18.07., 21:16 Uhr
Heroes Map Guide: Die Schwarzherzbucht
In Heroes of the Storm gibt es nicht nur eine Karte, sondern zwölf. Auf einer davon regiert ein untoter Pirat, der sich mit Dublonen kaufen lässt und die Gebäude Eurer Gegner mit seinen Kanonen in Nullkommanichts zu Staub zerschießt. Wie Ihr in der Schwarzherzbucht gewinnt, zeigen wir Euch im Tutorial.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de