Robin Dutts neues Projekt

eSportsReputation plant Leistungszentrum für FIFA-Spieler

von Holm Kräusche am 10.07.2017 um 10:58

Robin Dutt ist neuer Berater und Beirat bei der Spielermanagement-Agentur eSportsReputation. Ein ganzheitliches Leistungszentrum für FIFA-Spieler ist eines seiner ersten Projekte in dieser Funktion. Mit kicker eSport spricht er über dieses Unterfangen und was es für Deutschland bedeutet.

Robin Dutts erstes Projekt als eSport-Beirat ist ein neues Leistungszentrum für FIFA-eSportler.
Robin Dutts erstes Projekt als eSport-Beirat ist ein neues Leistungszentrum für FIFA-eSportler.
© kicker eSportZoomansicht

Zusammen mit eSportsReputation plant der Ex-Trainer und -Sportvorstand eine ganz neue Einrichtung für eSportler: "Wir sind dabei, die erste Akademie oder Leistungszentrum in Deutschland aufzubauen." Die Gespräche dafür seien schon sehr weit fortgeschritten, auch wenn noch nichts unterschriftsreif sei. Deswegen müsse er sich noch ein wenig bedeckt halten. "Das wäre ein toller Meilenstein, wenn wir ein Zentrum, sowohl für Jedermann-Gamer, als auch für die professionellen Gamer, aufbauen könnten."

Dutt erzeugte gerade erst eine große Aufmerksamkeitswelle, als er sein Engagement im eSport bekannt gab. Eine Spieleragentur scheint für den ehemaligen Fußballfunktionär genau der richtige Ort zu sein, schließlich ist das etwas, das er auch aus dem traditionellen Sport gewohnt ist. Vor einem Jahr trennten sich der VfB Stuttgart und Dutt, bei den Schwaben war er als Vorstand Sport tätig.

Leistungszentrum vielleicht in Berlin?

"So ein Leistungszentrum wäre auch für mich persönlich ein tolles erstes Projekt als neuer Beirat, das für eSportsReputation dann auch sofort einen Mehrwert hat." Mehrwert hätte das sicher nicht nur für die Organisation von Joshua Begehr, sondern auch für die eSport-Community. Begehr ist Director eSports bei eSportsReputation und will auf unsere Nachfrage hin nicht verraten, wo das Zentrum entstehen soll, wahrscheinlich wäre aber Berlin. Dort hat die Agentur ihren Sitz und auch einige FIFA-Spieler der Organisation leben dort.

Ganz neu ist die Idee mit dem Leistungszentrum nicht, PENTA Sports hat eine solche Stätte bereits in der Hauptstadt eröffnet, allerdings nicht für FIFA-Sportler. Dort werden Spiele wie League of Legends, Dota 2 und Counter-Strike betreut. 400 Quadratmeter hat die Organisation dafür in Berlin renoviert. Begehr kennt die Einrichtung zwar, hatte aber noch nicht die Möglichkeit, diesen Ort selbst in Augenschein zu nehmen, sagt er uns.

Gut für den Nachwuchs

Eine Akademie wäre die perfekte Einrichtung, um eigene Talente zu schulen und sich auf Turniere vorzubereiten. Bei eSportsReputation ist bereits eine große Anzahl deutscher Profis unter Vertrag, die davon unmittelbar profitieren könnten. Der amtierende deutsche Meister Cihan Yasarlar und der ehemalige Weltmeister Kai 'Deto' Wollin sind nur zwei Beispiele dafür. FIFA sei zwar der Schwerpunkt des Zentrums, sagt Begehr, allerdings wolle man sich vor dem Hintergrund der aktuellen Klubentwicklung auch andere Optionen offen halten.

Auf die Frage hin, ob an der neuen Einrichtung bereits Vereine beteiligt seien, verweist Dutt aber auf den in Deutschland noch jungen eSport: "Das ist ein Projekt, das wir selbst vorantreiben. In Deutschland muss man noch viel Überzeugungsarbeit leisten, und deshalb haben wir uns darauf verständigt, dass wir manche Dinge auch unabhängig von Vereinen umsetzen werden." Wenn diese allerdings später mit aufspringen würden und sich inspirieren ließen, wäre das umso besser, sagt Dutt weiterhin. Wie konkret die Trainingsmöglichkeiten aussehen werden, dazu wollen die beiden Verantwortlichen noch nichts sagen. Der Ansatz soll laut Begehr aber umfassend sein: "Ganzheitlich wird es, mit allem, was man sich so vorstellen kann."

Von Schalke über PSG und ManCity bis Valencia
Diese Sportklubs sind im eSport am Start!
Diese Sportklubs machen eSport!

Langsam aber sicher ist ein Trend im eSport nicht mehr zu übersehen: Immer mehr klassische Sportvereine steigen in den elektronischen Wettbewerb ein. Wir stellen Euch alle Klubs vor, die bereits eSportler unter Vertrag haben!
© kicker eSport

vorheriges Bild nächstes Bild

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de