Erster Spieltag der ESL Meisterschaft

ESLM LoL: Fehlstart von EURONICS Gaming

von Christian Mittweg am 08.06.2017 um 12:33

EURONICS Gaming hat den Auftakt in die Sommersaison der ESL Meisterschaft verpatzt. Fehlendes Training und ein Ersatzspieler machten sich bemerkbar, sodass der Finalist der vergangenen Spielzeit den EnRo GRIFFINS unterlag. Die Mysterious Monkeys holten dagegen einen Sieg im Topspiel gegen Aequilibritas eSports.

EURONICS Gaming hat das erste Spiel der ESLM Sommersaison verloren.
EURONICS Gaming hat das erste Spiel der ESLM Sommersaison verloren.
© kicker eSportZoomansicht

Der erste Spieltag der ESL Meisterschaft in Counter-Strike: Global Offensive und FIFA 17 fand schon am Montag statt, die League of Legends-Profis mussten sich dagegen noch bis Mittwoch gedulden. EURONICS Gaming konnte diese zwei zusätzlichen Tage aber scheinbar nicht nutzen. Denn im Aufeinandertreffen mit dem Underdog EnRo GRIFFINS zeigte die Mannschaft noch einige Schwächen. Euronics Gaming, immerhin Zweiter der vergangenen Saison, lag über die gesamte Spieldauer zurück und verlor nach 40 Minuten die Partie. Vor allem die beiden Neuzugänge des Werksklubs handelten oft unkoordiniert und machten deutlich, dass das Team noch nicht eingespielt war. Midlaner Prodromos 'Pretty' Kevezitidis, der schon in der Challenger Series aktiv war, blieb deutlich unter seinen Möglichkeiten und beendete das Spiel mit einer Statistik von 2/5/6.

Aber noch ein weiterer Faktor sprach an dem Abend gegen EURONICS Gaming. Als AD-Carry trat Daniel 'Broeki' Broekmann an. Der Veteran ist zwar kein Unbekannter, seit dieser Saison aber eigentlich der Trainer der Mannschaft. Dass EURONICS noch nicht in Topform war, nutzten die GRIFFINS eiskalt aus. Immer wieder erwischte die Mannschaft, um den stark aufspielenden AD-Carry Lucas 'LagsAlot' Pöthe, ihre Kontrahenten in gefährlichen Positionen, brachte den Favoriten damit ins Stocken und holte sich schlussendlich den Sieg.

Mysterious Monkeys auf Kurs

Titelverteidiger Mysterious Monkeys durfte sich zum Auftakt dagegen keine Fehler leisten. Mit Aequilibritas eSports (AeQ) stand ein harter Konkurrent auf dem Spielplan. Schon im Halbfinale der letzten Saison trafen die beiden Mannschaften aufeinander. AeQ hatte seitdem aber gleich auf mehreren Positionen umgestellt. Das Ergebnis blieb dennoch dasselbe: In einer hart umkämpfen Partie bestimmte der amtierende Meister den Spielfluss und siegte verdient. Auch auf Twitter heißt es dementsprechend erfreut: "Wir haben unsere erste Begegnung der ESL Meisterschaft-Sommersaison gewonnen. Gut gespielt Affen."

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de