League of Legends-Team erobert Down Under

FC Adelaide: Erster australischer Fußballklub im eSport

von Kristin Banse am 19.05.2017 um 14:23

Ein weiterer traditioneller Sportklub stößt in die Weiten des eSport vor: Der Fußballverein FC Adelaide gab am Donnerstag bekannt, ein eigenes League of Legends (LoL)-Team gekauft zu haben und tritt somit ab Juni in der ersten australischen Liga an.

Der australische Vizemeister in League of Legends spielt nun für den FC Adelaide.
Der australische Vizemeister in League of Legends spielt nun für den FC Adelaide.
© kicker eSportZoomansicht

Der FC Adelaide ist der erste Sportklub aus Down Under, der nun im eSport mitmischt. Die "Krähen", wie der Verein ebenfalls genannt wird, kauften das australische League of Legends-Team Legacy eSports auf, das in der Oceanic Pro League (OPL) spielt. Infolgedessen tritt der FC Adelaide in der kommenden Saison direkt in der ersten ozeanischen Liga an. Die Entscheidung, in den League of Legends-eSport einzusteigen, sei fast schon selbstverständlich gewesen, erklärt Chief Executive Andrew Fagan: "Es ist die am weitesten entwickelte eSport-Art in der Region." Vor allem gehe es dem Verein um die Erschließung einer neuen Zielgruppe, da sogenannte Millennials schwer zu erreichen seien. Dennoch möchte der FC Adelaide ebenfalls den australischen eSport fördern und unterstützen. Deswegen entschied man sich für den Kauf von Legacy eSports. "Die Organisation hat ebenfalls Amateur und Semi-Professionelle Teams", heißt es in der offiziellen Mitteilung.

eSport soll wichtiger Teil des Klubs werden

Die Investition in Legacy eSports sei zwar etwas Ungewöhnliches in Australien, dennoch soll der virtuelle Wettbewerb ein "wichtiger Teil" des Klubs werden. Zusätzlich erklärt Fagan: "Wir bringen unsere Expertise mit und wollen die Spieler so gut wie möglich unterstützen, damit sie erfolgreich sind."

Erst Anfang April sicherte sich Legacy eSports die ozeanische Vizemeisterschaft in League of Legends. In den Playoffs der OPL schaffte es das Team bis ins Finale, unterlag dort jedoch LG Dire Wolves 1:3 und verpasste so den Sprung zum internationalen Mid Season Invitational. Die Sommersaison steht jedoch schon in den Startlöchern und beginnt am 10. Juni.

Von Schalke über PSG und ManCity bis Valencia
Diese Sportklubs sind im eSport am Start!
Diese Sportklubs machen eSport!

Langsam aber sicher ist ein Trend im eSport nicht mehr zu übersehen: Immer mehr klassische Sportvereine steigen in den elektronischen Wettbewerb ein. Wir stellen Euch alle Klubs vor, die bereits eSportler unter Vertrag haben!
© kicker eSport

vorheriges Bild nächstes Bild

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de