Cihan Yasarlar und Kai 'deto' Wollin im Finale der ESLM

ESLM, FIFA: Altmeister gegen Maschine

von Holm Kräusche am 04.05.2017 um 12:23

Am Wochenende steigt das Finale der ESL Meisterschaft in FIFA 17. Gegenüberstehen werden sich Cihan Yasarlar und Kai 'deto' Wollin. Es ist ein Duell auf Augenhöhe: Altmeister gegen Maschine. Eigentlich gewinnt Schalke 04-Profi Yasarlar derzeit jeden Wettbewerb. Kaum eine nennenswerte Niederlage hat er in den letzten Monaten auf nationaler Ebene einstecken müssen - außer gegen 'deto'.

Am Sonntag spielen Cihan Yasarlar und Kai 'deto' Wollin um den Titel des ESL- Meisters.
Am Sonntag spielen Cihan Yasarlar und Kai 'deto' Wollin um den Titel des ESL- Meisters.
© ESLZoomansicht

In FIFA speckt die ESL Meisterschaft (ESLM) diesen Frühling ab: Nur noch ein Spiel wird ausgetragen, das Finale um den Meistertitel nämlich. Durchgekämpft bis an diesen Punkt haben sich Cihan Yasarlar und Kai 'deto' Wollin. Beide sind würdige Finalisten: 'deto' ist zweimaliger Weltmeister und 'Cihan' amtierender Europameister und Meister der Virtuellen Bundesliga.

Am Sonntag treffen sie in Duisburg aufeinander und spielen ein Best-of-Five. Wer also zuerst drei Spiele gewinnt, darf sich fortan für ein Drittel des Jahres ESL-Meister nennen. Auf ihrem Weg haben die beiden Spieler namhafte Gegner aus dem Wettbewerb geworfen: Yasarlar triumphierte über den amtierenden Meister Mohammed 'Mo' Harkous und Wollin schlug den ehemaligen Gewinner Timo 'TimoX' Siep.

Der Altmeister

Es wird ein hochspannendes Duell. Auf der einen Seite steht ein regelrechter Altmeister und Veteran des eSports. Kai 'deto' Wollin spielt schon seit elf Jahren professionell FIFA und ist mittlerweile 28 Jahre alt. Zweimal konnte sich der Dortmunder schon zum Weltmeister küren, das war 2010 und 2011. Dann legte Wollin eine Pause ein und es wurde eine Weile ruhig um den zweifachen Weltmeister. Spätestens seit der diesjährigen Virtuellen Bundesliga ist diese Auszeit aber vorbei und der Veteran startet ein zweites Mal durch. In Hamburg holte er den Turniersieg und kam im großen Finale in Dortmund immerhin bis in die Playoffs. Auch beim FUT Champions-Regional in Paris war 'deto' dabei. 140 Punkte holte Wollin im Verlauf der Cup-Phase der ESL Meisterschaft und sicherte sich damit einen guten dritten Platz in der Rangliste.

Die Maschine

Auf der anderen Seite steht der Newcomer, Cihan Yasarlar, der sich selbst als "Maschine" bezeichnet. Er gilt derzeit als Deutschlands stärkster Spieler und holt Titel am laufenden Band. Beim FUT Regional in Paris wurde Yasarlar Divisionsmeister und verlor nur im großen Finale gegen den Xbox-Spieler 'Hashtag Tass'. In der Virtuellen Bundesliga konnte ihm allerdings keiner das Wasser reichen. Dominant pflügte 'Cihan' durch das Turnier und ließ kaum mal ein Spiel liegen. Im Finale gegen Niklas Raseck setzte er sich letztlich auch deutlich durch. Der türkischstämmige Berliner hält seinen Fleiß, seinen Ehrgeiz und seine Mentalität für seine größten Stärken. Auch die Cups der ESLM bereiteten dem 24-Jährigen wenig Kopfzerbrechen: Unglaubliche 190 Punkte holte Yasarlar im Verlauf des Frühlings.

Am Sonntag treffen die beiden Kontrahenten nun im Finale aufeinander. Es ist nicht das erste Mal, dass sie sich im Verlauf der ESL Meisterschaft begegnen: Bereits in der Gruppenphase spielten die beiden gegeneinander. Das Match ging überraschenderweise zugunsten des Veteranen aus, der Yasarlar mit viel Ruhe und einer starken Defensive in die Knie zwang.

Ruhe gegen Aggressivität

Überhaupt wird das Duell nicht nur eines der Erfahrung: Die Spielstile der beiden Kontrahenten unterscheiden sich immens. Kai Wollin spielt abwartend, trickst wenig und versucht stärker über Kombinationen vor das gegnerische Tor zu kommen. Er ist eher der Taktiker.

Cihan Yasarlar richtet seine Mannschaft hingegen immer ultraoffensiv aus, stört früh und grätscht gerne risikoreich. Aus den entstehenden Kontern und der Überraschung seiner Gegner kreiert der amtierende deutsche Meister dann seine Torchancen. Dabei steht er hinten trotzdem sehr sicher und scheut sich nicht, auch mal ein paar Karten in Kauf zu nehmen. Vor dem Tor beweist Yasarlar stets eine eiskalte Ruhe, spielt noch über drei Stationen und schiebt dann ganz einfach ins leere Netz ein. Er ist der impulsive Zerstörer.

Ausgang: Offen

Beim Offlineevent der VBL in Hamburg setzten sich 'deto' und 'Cihan' auf ihren jeweiligen Konsolen durch. Am Sonntag treten sie gegeneinander an.
© VBLZoomansicht

Beide Kontrahenten haben durchaus ihre Chancen auf den Titel. Wollin ist einer der wenigen verbliebenen Spieler auf deutscher Ebene, die Yasarlar überhaupt noch gefährlich werden können. Denn wenn Taktikumstellungen und aggressive Züge nicht helfen, kommt auch ein 'Cihan' an seine Grenzen. 'deto' hat bereits in der Gruppenphase bewiesen, dass er in der Lage ist "die Maschine" zu schlagen.

Gespielt wird am Sonntag den 7. Mai gegen 09:50 Uhr. Verfolgen könnt Ihr das Finale auf Twitch im Livestream. Zu erwarten ist ein spannendes Match, das auf hohem taktischen Niveau ausgetragen wird. Beide Spieler werden versuchen, ihr Spiel durchzuziehen, 'Cihan' offensiv und 'deto' defensiv. Sollten Yasarlars Sturmläufe und Grätschen wirkungslos verpuffen, könnte Wollin ein einziges klug kombiniertes Tor zum Sieg einer Partie reichen. Knackt 'Cihan' allerdings die Konzentration des Altmeisters, dürfte es ein Torfeuerwerk geben. Wir dürfen also ein hochwertiges Duell erwarten.

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de