Der zweite Cup im Überblick

ESLM, Cup 2: FIFA-Abbruch und glückliche Favoriten

von Nicole Lange & Kristin Banse am 09.03.2017 um 12:17

Der zweite von insgesamt fünf Cups der ESL Frühlings-Meisterschaft (ESLM) hatte einiges zu bieten. Eigentlich sollten die Spiele in den drei Disziplinen FIFA 17, League of Legends (LoL) und Counter-Strike: Global Offensive (CS:GO) ausgetragen werden. Doch während die anderen Turniere relativ reibungslos über die Bühne gingen, musste der FIFA-Cup vorzeitig abgebrochen werden.

FIFA 17: Nur 'GOOKU' schon weiter - Fortsetzung am Donnerstag

Gesetzte Qualifikanten der Vorsaison:
Mohammed 'mo_aubameyang' Harkous (amtierender Meister), Benedikt 'SaLz0r' Saltzer, Marvin 'M4RV' Hintz, Timo 'TimoX' Siep, Erhan 'Dr. Erhano' Kayman, Lukas 'S04.Idealz' Schmandt, Hasan 'hasoo19' Eker, Tim 'S04.Tim_Latka' Schwartmann.

Der aktuelle Turnierbaum bis zum Abbruch.
Der aktuelle Turnierbaum bis zum Abbruch.
© ESLZoomansicht

Die Halbfinalspiele konnten in FIFA schon nicht mehr ausgetragen werden. Zu groß waren am Ende die Serverprobleme seitens EA SPORTS. Auf der PlayStation 4 hätte am vergangenen Abend eigentlich der Sieger des zweiten ESLM-Cups ausgespielt werden sollen. Doch da eine stabile Internetverbindung zu den Ultimate Team-Servern nicht zu gewährleisten war, mussten die Veranstalter die restlichen Spiele auf heute verlegen. Bis zu dem Zeitpunkt vor dem Abbruch gab es allerdings schon einige Überraschungen. Einen Showdown gab es gleich zum Anfang, denn Cihan 'S04_Cihan' Yasarlar warf gleich in der ersten Runde den amtierenden Meister Mohammed 'mo_aubameyang' Harkous aus dem Turnier. Überraschend war zudem der Auftritt von Sebastian 'wh00t' Hallerbach. Der Spieler von BLUEJAYS Sport war bisher überhaupt nicht in der ESLM aufgefallen und spielte sich aus der Major-Ladder-Qualifikation nach oben in den zweiten Cup. In der ersten Runde wartete mit Timo 'TimoX' Siep vom VfL Wolfsburg auch gleich ein richtig harter Gegner, den 'wh00t' in drei Spielen bezwang. Eine starke Leistung, die Hallerbach mit einem Sieg gegen Benedikt 'SaLz0r' Saltzer noch veredeln könnte. Ob er den zweiten Wolfsburger auch aus dem Turnier schmeißt, wird man aber erst heute Abend sehen, denn dann werden die restlichen Partien ausgetragen.

Bisher ist mit Savas 'GOOKU' Destanoglu der einzige Halbfinalist bekannt. Für Cihan 'S04_Cihan' Yasarlar, Sebastian 'wh00t' Hallerbach, Erhan 'Dr. Erhano' Kayman, Benedikt 'SaLz0r' Saltzer, Lukas 'S04.Idealz' Schmandt und Hasan 'hasoo19' Eker entscheidet es sich heute Abend um 20 Uhr, wer weiterkommt und den zweiten ESLM-FIFA-Cup letzten Endes gewinnt.

LoL: Euronics Gaming zurück an der Spitze

Gesetzte Qualifikanten der Vorsaison:
Alternate aTTaX (amtierender Meister), Euronics Gaming, EYES ON U, Gamblers Gaming, imProve, Mysterious Monkeys, Stofftiere Online, Tribunal eSports

Dass Euronics Gaming (ESG) hungrig auf den Titel ist, machte die Mannschaft am gestrigen Abend deutlich. Eine Umstrukturierung musste her und der mehrfache deutsche Meister stellte das eigene Team komplett um. Angeführt von Daniel 'Broeki' Broekmann startete Euronics Gaming in die Frühlingssaison 2017, konnte direkt den ersten Cup gewinnen und machte auch gestern im zweiten Cup genau da weiter. Dabei traf die Mannschaft direkt in der zweiten Runde auf Konkurrent Aequilibritas eSports. Das Major Ladder-Team gilt ebenfalls als heißer Titelanwärter. Beide Mannschaften standen sich schon im Finale des vergangenen Cups gegenüber, bei dem Euronics Gaming die Partie 1:0 für sich entschied. Dieses Mal mutete Aequilibritas gar nicht so schlecht an, doch ESG spielte die Partie souverän runter, baute langsam eine Führung auf und machte den Sieg letztlich dingfest. Auch Gamblers Gaming konnte Euronics Gaming im Halbfinale nicht brechen, sodass der Favorit geradezu ins Finale vorstürmte.

Von der anderen Seite des Turnierbaums rollte Tribunal eSports heran, die Alternate aTTaX im Halbfinale knackten, und ESG herausforderten. Anfänglich sah es tatsächlich so aus, als sei jemand Euronics Gaming würdig: Tribunal eSports spielte defensiv und nutzte die eigenen Chancen - doch nach einem unglücklichen Kampf in der 27. Minute halfen dem Team weder Mühe noch Not. Euronics Gaming löschte das gesamte Team aus, schnappte sich den Baron und ließ das Finale seinen Lauf nehmen. Tribunal konnte sich von diesem Rückschlag nicht mehr erholen und musste zusehen, wie in der 36. Minute der eigene Nexus explodierte.

Der Turnierverlauf des zweiten League of Legends-Cups im Überblick.
Der Turnierverlauf des zweiten League of Legends-Cups im Überblick.
© ESLZoomansicht

Aktueller Stand League of Legends:
1. Euronics Gaming 150 Punkte
2. Tribunal eSports 80 Punkte
3. Aequilibritas 65 Punkte
4. Alternate aTTaX 45 Punkte
5. Gamblers Gaming 45 Punkte
6. imProve 45 Punkte
7. EYES ON U 30 Punkte
8. Team LF Orga 20 Punkte




CS:GO: BIG dominiert die deutsche Szene

Gesetzte Qualifikanten der Vorsaison:
Alternate aTTaX (amtierender Meister), BLUEJAYS, DIVIZION, Euronics Gaming, PANTHERS Gaming, PENTA Sports, Planetkey Dynamics, Team LeiSuRe

Gerade in Counter-Strike: Global Offensive ist das Teilnehmerfeld so stark wie noch nie und genau das sorgte im zweiten Cup für einige Überraschungen. Vizemeister Euronics Gaming zum Beispiel verabschiedete sich schon in der ersten Runde gegen Team Private (16:14) aus dem Turnier und auch für DIVIZION reichte es nur bis zum Viertelfinale. Dafür setzte Titelfavorit BIG ein deutliches Zeichen: Die Mannschaft gewann nicht nur mit einem 16:10 gegen den amtierenden Meister Alternate aTTaX, sondern verpasste Private im Halbfinale eine regelrechte Klatsche. Ohne eine einzige Runde gegen die Anwärter aus der Major Ladder (16:0) zog das deutsche All-Star-Team in das Finale ein. Und auch hier konnte keiner BIG knacken. Von Minute eins schien die schweizerische Organisation Berzerk ratlos. BIG ließ der Mannschaft keine Sekunde, um sich zu positionieren oder um sich zu koordinieren. Immer wieder störte der Titelfavorit den Gegner und war jeglichen Taktiken einen Schritt voraus, was in einem anfänglichen 5:0 resultierte. Hin und wieder konnte Berzerk zwar mit viel Mühe eine Runde für sich gewinnen, musste letztlich aber die bittere 16:4-Niederlage hinnehmen.

Das waren die Spiele des zweiten CS:GO-Cups.
Das waren die Spiele des zweiten CS:GO-Cups.
© ESLZoomansicht

Aktueller Stand CS:GO:
1. BIG 150 Punkte
2. Berzerk 65 Punkte
3. Alternate aTTaX 65 Punkte
4. Planetkey Dynamics 45 Punkte
5. Team LeiSuRe 35 Punkte
6. PANTHERS Gaming 35 Punkte
7. Team Private 30 Punkte
8. STFO eSports 30 Punkte

kicker eSport - Rahmenterminkalender 2017

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de