Vorschau der ESL Meisterschaft in League of Legends

ESLM LoL: 30.000 Euro und die Chance auf die Challenger Series

von Christian Mittweg am 21.02.2017 um 15:21

Ein Platz in der Challenger Series und 30.000 Euro Preisgeld stehen auf dem Spiel, wenn die Cup-Phase der ESL Meisterschaft in League of Legends am Mittwoch beginnt. Deswegen haben die Sieger des letzten Jahres ihre Mannschaft verstärkt, um den Titel der Frühlingsmeisterschaft zu gewinnen. Für die drei befragten Manager ist bereits klar, wer den Titelkampf unter sich ausmachen wird.

ALTERNATE aTTaX ist Favorit auf den Titelgewinn der Frühlingsmeisterschaft.
ALTERNATE aTTaX ist Favorit auf den Titelgewinn der Frühlingsmeisterschaft.
© ALTERNATE aTTaX/ESLZoomansicht

Die Qualifikation über die Major Ladder lief vor dem ersten Cup schleppend. Kaum ein Team hatte mehr als eine Partie bestritten und mit EVOPLAY zog sogar eine Mannschaft ohne Sieg in den ersten Cup ein. Aequilibritas eSports hinterließ dagegen einen besonders guten Eindruck: Drei Siege aus drei Spielen stand für die Mannschaft um die ESLM-erprobten Spieler Finn-Lukas 'Don Arts' Salomon und Julien 'Fl4mer' Berschuck letztlich auf dem Zähler und damit Platz zwei der Rangliste. Auch im Cup werden sie sicherlich für Furore sorgen können. Ansonsten gibt es einige neue Teams, die nur mit Außenseiterchancen am Mittwoch teilnehmen.

ALTERNATE aTTaX in Favoritenrolle

Die acht Mannschaften aus der Major Ladder treffen im ersten Cup auf die acht Teams, die in der vergangenen Saison in die Gruppenphase eingezogen sind. ALTERNATE aTTaX, EURONICS Gaming, EYES ON U, Gamblers Gaming, imProve, Mysterious Monkeys, Stofftiere Online und Tribunal eSports sind gesetzt und werden in jedem der fünf Cups wichtige Punkte für die Rangliste sammeln. ALTERNATE aTTaX sticht dabei unter den anderen hervor. Die Organisation war vor einigen Jahren schon international erfolgreich und hat erst seit letztem Winter wieder einen LoL-Kader unter Vertrag. Mit dabei sind drei Spieler des Titelverteidigers Iguana eSports, was auch Grund dafür ist, dass eSport Manager Alexander Repp mit nichts geringerem als dem ersten Platz rechnet: "Die Zielsetzung für die ESL-Frühlingsmeisterschaft ist ganz klar, wir wollen den Titel verteidigen." Zwei Teams aus dem Teilnehmerfeld hält Repp für besonders kritisch: "Als stärkste Konkurrenten sehen wir Euronics und AEQ, wobei Euronics durch das komplett neue Lineup noch nicht wirklich gut einschätzbar ist, aber für Überraschungen sorgen könnte."

EURONICS Gaming - Verfolger Nummer Eins?

Nach dem knappen Ausscheiden im Challenger Series Qualifier musste der zweimalige Meister des letzten Jahres alle fünf Spieler gehen lassen. Der neu zusammengestellte Kader bringt dafür einiges an Erfahrung mit. Daher wird das Team um den Gesamtsieg spielen wollen, was auch Geschäftsführer Kevin Westphal gegenüber kicker eSport bestätigte: "Mit viel Teamtraining wollen wir versuchen an der Spitze mitzumischen und unser Ziel ist es weiterhin, den Titel zu holen." AD-Carry Daniel 'Broeki' Broekmann ist Teil der neuen Aufstellung und triumphierte in der Vergangenheit schon zwei Mal bei der deutschen Meisterschaft. Auch seine Teamkameraden haben bereits mehrere Saisons in der ESLM auf dem Buckel und gehören zu den besseren Spielern der Liga. Die gefährlichsten Kontrahenten für seine Mannschaft hat Westphal fest im Blick: "Alternate aTTaX hat ein sehr starkes Lineup aber auch Teams aus der Major Ladder wie z.B. Aequilibritas eSports, sind gut besetzt." Benedikt Stoll von Gamblers Gaming sieht das genauso und fordert von seiner Mannschaft insofern nur "den Coreplatz zu halten". Die Spieler sind dagegen schon etwas mutiger. Geht es nach ihnen, dann werden sie das Offline-Finale erreichen und damit "unter die ersten vier Plätze kommen", fasst Stoll die Meinung seiner Schützlinge zusammen. Immerhin ist die Organisation erst zum zweiten Mal bei der ESLM mit von der Partie und will sich in der Szene etablieren. Der Kampf um den Titel ist insofern kein großes Thema: Das Rennen können dann ruhig die Großen unter sich ausmachen.

kicker eSport - Rahmenterminkalender 2017

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de