Wetteinsätze überholen Eishockey

Glücksspielindustrie macht mit eSport Milliardenumsätze

von Christian Mittweg am 05.01.2017 um 13:48

Die Popularität des eSports steigt stetig und auch die Glücksspielindustrie im Hintergrund wächst eifrig mit. Vergangenes Jahr wurde auf der Wettseite Pinnacle bereits mehr Geld auf eSport gesetzt als auf Eishockey.

Statt Pokerchips werden beim eSport häufig Skins verwettet.
Statt Pokerchips werden beim eSport häufig Skins verwettet.
© PixabayZoomansicht

Wetten im eSport teilen sich in drei Bereiche ein. Größtenteils drehen sich die Wetten um Skins, kosmetische Gegenstände im Spiel, die das Aussehen von Waffen verändern. Diese werden wie eine eigene Währung eingesetzt. Dementsprechend gibt es auch wieder Skins zurück, sollte man auf das richtige Ergebnis gesetzt haben. Über den Steam-Marktplatz können die Gegenstände verkauft und so zu Geld gemacht werden. Dies ist vor allem in Counter-Strike: Global Offensive der Fall und mit ein Grund dafür, dass auf den Shooter am häufigsten gewettet wird.

Ein weiterer Teil sind die beispielsweise aus dem Fußball bekannten Wetten auf den Ausgang eines Spieles. Der einzige Unterschied zu den Skin-Wetten liegt darin, dass richtiges Geld anstatt von den kosmetischen Gegenständen gesetzt wird. Den kleinsten Teil macht Fantasy-eSport aus. Hier stellt Ihr ein Team aus Spielern zusammen, die sich Eurer Meinung nach besonders gut im nächsten Turnier schlagen werden.

In League of Legends würde Eure Mannschaft beispielsweise Punkte für erledigte Vasallen verdienen. Die besten Teams aller Teilnehmer erhalten dann einen Gewinn. Laut des eSports Betting Report kommt die eSport Glücksspielindustrie 2016 auf Wetteinsätze in Höhe von über 6 Milliarden US-Dollar. Auf der Wettseite Pinnacle überholten die Einsätze auf den elektronischen Sport sogar schon die Wetten auf Eishockey um zehn Prozent. Der Anstieg im Vergleich zum Vorjahr betrug sogar ganze 127 Prozent, erklärte der Trading Director der Seite Marco Blume.

eSport ist in Las Vegas angekommen

Im November 2016 konnte erstmals in einem Kasino in Las Vegas auf eSport gewettet werden. Im Downtown Grand Hotel & Kasino setzten Interessierte auf den Gesamtsieg und einige ausgewählte Matches des League of Legends-Turnier der IEM Oakland. Auch bei zukünftigen Events wie der MLG Las Vegas will das Wettbüro im Kasino wieder Einsätze auf eSport annehmen. Und auch Investor Mark Cuban hat inzwischen sein Auge auf die wachsende Branche geworfen. Der Milliardär hat als Teil einer Investorengruppe rund sieben Millionen US-Dollar in die auf eSport-Wetten fokussierte Webseite Unikrn gesteckt. Auch das ist ein Hinweis darauf, dass die eSport Glücksspielindustrie in diesem Jahr weiter wachsen wird.

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de