Host Richard Lewis mit Verständnis

ProSieben MAXX setzt ELEAGUE Counter-Strike ab

von Marius Wartenberg am 28.07.2016 um 13:48

Seit dem 1. Juni strahlte der TV-Sender Prosieben MAXX jeden Mittwoch die Highlights der ELEAGUE in Counter-Strike: Global Offensive im Fernsehen aus und zeigte die Spiele sogar regelmäßig auf dem eigenen Twitch-Channel. Jetzt machte der TV-Sender eine 180 Grad-Wendung: Alle Zelte wurden abgebrochen und die Zusammenarbeit mit dem amerikanischen eSport-Turnier beendet.

Prosieben Maxx zieht sich aus dem eSport zurück.
Prosieben Maxx zieht sich aus dem eSport zurück.
© kicker eSportZoomansicht

Der Grund für die diese Entscheidung ist der Amoklauf in München. Der TV-Sender Prosieben Maxx, der mit der Übertragung der amerikanischen ELEAGUE eigentlich einen wichtigen Schritt für die Akzeptanz von eSport-Titeln wie CS:GO setzte, macht seine Aufklärungsarbeit nun jedoch mit einem Schlag zunichte.

Bis jetzt sind die Beweggründe für die Ereignisse in München größtenteils ungeklärt. Der Täter galt als psychisch krank - dass er auch CS:GO-Spieler war, schien den Verantwortlichen dann doch zu heikel. Der Sender suggeriert jetzt jedoch mit seinem Rückzug, dass die Vorfälle in München mit dem Videospiel zu tun haben könnten. Die Kritik der Community fällt daher relativ klar aus, denn für viele wirkt die Entscheidung des Senders überzogen und übereifrig.

ELEAGUE-Host mit gesunder Skepsis

Richard Lewis, Host und Editor der ELEAGUE sagte in einem Statement:

"In Deutschland gibt es einige der strengsten Zensur-Gesetze, wenn es um Videospiele geht. Sie indizieren dort "Mortal Kombat" und zensieren Blut in Spielen. Diese Tatsache sollte in sich selbst schon ein paar Fragen aufwerfen. Ein Ort, an dem Videospiele so hart zensiert werden, und sie werden trotzdem dafür verantwortlich gemacht. Momentan kann, denke ich, jedoch jeder die Entscheidung in einer so sensiblen Zeit verstehen."

Die Begründung von Prosieben MAXX fällt auf Twitter dagegen etwas zurückgenommener aus:

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de