Siebter Spieltag der ESL Meisterschaft

ESLM LoL: AeQ mit Bestleistung - ad hoc in Gefahr

von Christian Mittweg am 15.11.2018 um 12:00

Aequilibritas eSports sorgt wieder für Spannung im Kampf um die zwei verbleibenden Halbfinalplätze der Wintersaison. Am siebten Spieltag der ESL Meisterschaft gelang dem Verfolger ein wichtiger 2:0-Sieg gegen ad hoc gaming, der die Karten der Klubs neu mischte.

Für ad hoc gaming setzte es am siebten Spieltag eine herbe Niederlage.
Für ad hoc gaming setzte es am siebten Spieltag eine herbe Niederlage.
© ESL/Simon HowarZoomansicht

Auf dem dritten Platz der ESL Meisterschaft steht derzeit ad hoc gaming. Dem Vizemeister fehlen nur noch wenige Punkte, um sich in den Top-4 festzusetzen. Zwei Spieltage vor Ende der regulären Saison ist ihr sicher geglaubter Platz jedoch plötzlich in Gefahr. Das hat sich die Mannschaft selbst zuzuschreiben, denn am Mittwochabend unterlag das in Gera beheimatete Team mit 0:2 gegen Aequilibritas eSports (AeQ).

Die Mannschaft, die im Tabellenmittelfeld nur auf einen Fehler der Favoriten wartete, trat selbstbewusst auf und handelte in den entscheidenden Situationen gedankenschneller. Für viele Zuschauer war das eine kleine Überraschung. AeQs niederländischer Jungler Jochem 'Rabble Arouser' van Graafeiland sagte nach der Begegnung allerdings, dass von ihm zumindest ein 1:1 erwartet und an ein 2:0 geglaubt wurde.

Kampf um Platz drei und vier

Durch die Niederlage muss as hoc gaming nun zittern, denn am achten Spieltag geht es gegen Spitzenreiter SK Gaming. In der derzeitigen Form kann der Vizemeister daher nicht von einem Sieg ausgehen. Vielmehr droht eine erneute Niederlage, was gleich drei Mannschaften die Möglichkeit gibt, zu ad hoc gaming aufzuschließen.

BIG, mousesports und Aequilibritas eSports sind alle in Reichweite und haben am kommenden Spieltag die drei Tabellenletzten vor der Brust. Gewinnen die Verfolger allesamt und ad hoc gaming verliert, würde der bis dato noch Drittplatzierte aus den Top-4 und bis auf den sechsten Platz fallen.

ESG schließt zu SK auf

Titelverteidiger Euronics Gaming gewann am siebten Spieltag gegen Tempered Fate und sicherte sich damit die Final-Teilnahme in Oldenburg. Das zuvor schon qualifizierte SK Gaming spielte dagegen nur 1:1-Unentschieden gegen Team GamerLegion und ließ drei Punkte liegen. Dadurch stehen beide Mannschaften nun gleichauf mit 36 Zählern an der Spitze der ESL Meisterschaft.

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de