Relegation in der ESL Meisterschaft

ESLM: Vier Teams gelingt der Aufstieg

von Christian Mittweg am 20.12.2017 um 13:00

Mit dem Finale der ESL Winter-Meisterschaft vor wenigen Tagen war die Saison noch nicht beendet, die Relegation stand noch bevor. Acht Mannschaften kämpften in CS:GO und League of Legends um den Aufstieg oder Verbleib in der höchsten Spielklasse. Die Zweitligisten zeigten dabei die deutlich besseren Leistungen und straften die Teams aus der ersten Liga ab.

Die Relegation der ESL Meisterschaft nahm ein gutes Ende für die Aufstiegskandidaten.
Die Relegation der ESL Meisterschaft nahm ein gutes Ende für die Aufstiegskandidaten.
© ESLMZoomansicht

LoL: EVO stürmt in die erste Liga

In League of Legends stand mit Aequilibritas eSports (AeQ) ein Team in der Relegation, das im Sommer sogar noch um den Titel mitspielte. Seitdem hat die Organisation allerdings mehrere Abgänge verkraften müssen und verbrachte die Wintersaison größtenteils im Tabellenkeller. Gegen Tempered Fate wollte sich die Mannschaft dennoch nicht so leicht geschlagen geben. Erst nach 58 Minuten in der ersten Partie und einem wilden Hin und Her fiel der eigene Nexus.

Auch im zweiten Spiel versuchte AeQ die Niederlage mit allen Mitteln abzuwenden. Mit dem Aufstieg in Aussicht fiel es Tempered Fate nun aber leichter die entscheidenden Kämpfe zu gewinnen - nach 35 Minuten endete das Spiel zu Gunsten des Zweitligisten.

Das zweite Relegationsmatch bestritten die Angry Gorillas und Herausforderer EVOPLAY. Der Klassenunterschied wurde zugleich deutlich, wenn auch anders als erwartet. EVOPLAY spielte klar besser als der Konkurrent aus der ersten Liga und war in allen Belangen überlegen. So war es kein Wunder, dass der erste Sieg auf das Konto von EVOPLAY ging.

Diese Überlegenheit setzt sich in der zweiten Begegnung fort. Nur 33 Minuten waren notwendig, dann waren die Angry Gorillas zum zweiten Mal besiegt und der Abstieg stand fest. EVOPLAY darf sich im Frühling hingegen mit den Großkalibern der ESLM messen.

CS:GO: Ohne Organisation, aber mit Erfolg

In Counter-Strike gab es ein sehr ungewöhnliches Bild. Von den vier angetretenen Mannschaften hatten zwei Teams keine Organisation im Rücken. Für die Spielergebnisse war das aber irrelevant. 1orgless überraschte AYB ESPORTS und warf die Mannschaft mit 16:2 auf Overpass und 16:6 auf Cache aus der ersten Liga. Mit dem Einzug in die höchste Spielklasse werden bei 1orgless jetzt aber vielleicht einige Organisationen anklopfen.

Im letzten Relegationsspiel stand Zweitligist Orgless5 den WiseWizards gegenüber, die ebenfalls nur in der unteren Spielklasse aktiv waren. Da in CS:GO zwei Mannschaften ihre Teilnahme an der ESLM zurückzogen, hatte ein weiteres Team die Chance auf den Aufstieg. Orgless5 nutzte diese Chance und ließ den WiseWizards keine Chance auf einen Sieg. 16:8 lautete das Endergebnis auf Cobblestone, 16:5 auf Cache, damit hatte Orgless5 die Serie für sich entschieden und den Aufstieg in die erste Liga perfekt gemacht.

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de