Diese Teams fahren nach Duisburg

ESLM: Im zweiten Anlauf - Favoriten sind dabei

von Christian Mittweg am 07.04.2017 um 08:08

Nachdem am Montag bereits die ersten CS:GO und League of Legends-Teams ihren Weg zum Finalevent ebneten, folgten am Mittwochabend drei weitere Mannschaften. Euronics Gaming, PANTHERS und Alternate aTTaX patzten am ersten Tag der Gruppenphase, im zweiten Anlauf setzten sich die Teams aber doch noch durch.

Alle Teilnehmer des Finalevents stehen nun fest.
Alle Teilnehmer des Finalevents stehen nun fest.
© ESLZoomansicht

CS:GO: aTTaX nimmt Rache

Alternate aTTaX ist der Titelverteidiger der ESLM, doch selbst das Erreichen des Finalevents war nach dem ersten Tag der Gruppenphase in Gefahr. n0_0rg hatten den Favoriten ins Losers Bracket geschickt. Dort hieß der Gegner LeiSuRe, das Team, das vor einem Jahr den Titel nach Hause nehmen durfte. Alternate ließ den Kontrahenten aber spüren, wie viel Zeit seitdem vergangen ist. 16:8 und 16:1 lauteten die eindeutigen Endergebnisse. Somit kam es zum Rückspiel der ersten Runde, denn aTTaX musste wieder gegen n0_0rg ran.

Auf Cache legte n0_0rg aber direkt furios los und zur Halbzeit stand es bereits 11:4. Die letzten fünf Runden waren dann auch kein Problem mehr für das Team, das erst im dritten Cup in die Meisterschaft eingestiegen war. Doch aTTaX kam zurück. Das Team um den glänzend aufspielenden Christian 'crisby' Schmitt gewann auf Cobblestone mit 16:9 und Inferno mit 16:10. Damit ist für aTTaX auch die Mission Titelverteidigung wieder in Reichweite, und sie drückten nach dem Spiel auf Twitter ihre Freude aus: "Auf nach Duisburg!"

Mit den Finalchancen auf dem Spiel standen sich PANTHERS und DIVIZON in Gruppe B gegenüber. Auf der ersten Karte ließen die PANTHERS aber keine Fragen aufkommen, wer die Serie gewinnen würde. Mit 16:2 dominierte die Mannschaft um Michele 'zonixx' Köhler ihren Kontrahenten und ergriff die Führung.

So lief die Gruppenphase in CS:GO.
So lief die Gruppenphase in CS:GO.
© ESLZoomansicht

DIVIZON kämpfte sich zwar zurück und konnte im nächsten Match ausgleichen, in der dritten Partie waren allerdings wieder die PANTHERS überlegen, die damit in die nächste Runde einzogen. Stofftiere Online e.V. (STFO) wurde somit zur letzten Hürde für die PANTHERS. Im ersten Spiel sollte sich diese aber direkt als zu hoch herausstellen. In einer knappen Begegnung setzte sich STFO mit 16:14 durch. Doch die Jungs um 'zonixx' wollten noch nicht aufgeben. Mit dem Rücken zur Wand schlugen die PANTHERS zurück und gewannen die nächsten beiden Spiele. Das Team folgt somit aTTaX, BIG und Planetkey Dynamics auf das Finalevent in Duisburg.

LoL: Euronics ohne Probleme

Tribunals eSports oder Gamblers Gaming - die beiden Mannschaften gaben über drei Spiele ihr Bestes, um in die nächste Runde einzuziehen. Tribunal war seinen Kontrahenten vorerst zwar überlegen und konnte das erste Spiel gewinnen, doch Gamblers Gaming (GG) gab nicht auf und konnte die zweite Begegnung noch in einen Sieg und den Ausgleich umwandeln.

Euronics zieht durchs Losers Bracket ins Finalevent ein.
Euronics zieht durchs Losers Bracket ins Finalevent ein.
© ESLZoomansicht

Auch im finalen dritten Match ging GG zu Beginn in Führung, doch dieses Mal war es Tribunal, das zurückschlug und das Spiel sowie die Serie gewann. Durch den Sieg heißt der nächste Gegner Euronics Gaming.

Die fünf Spieler des Favoriten wollten anscheinend Wiedergutmachung für Montag leisten und gingen mit voller Offensive in die Serie. Vor allem auf der Botlane machten Daniel 'Broeki' Broekmann und Yannick 'Pandar' Greff mächtig Druck. In gewohnter Manier wurde die Führung danach ausgebaut und in den ersten Sieg verwandelt. Das gleiche Bild gab es auch in der zweiten Begegnung zu sehen. Tribunal hielt zwar in den ersten zehn Minuten mit, danach erhöhte Euronics Gaming allerdings die Schlagzahl und zog erneut davon. Es war der erwartungsgemäß deutliche 2:0-Sieg des Favoriten, der nach der Enttäuschung vom ersten Tag der Gruppenphase jetzt wieder auf Kurs ist.

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de