Fnatic will Druck machen

Heroes: Wer entthront Team Dignitas?

von Kristin Banse am 28.06.2018 um 10:57

Vor rund einer Woche machte Team Dignitas deutlich, wer der König von Europa ist. Jetzt beginnt die zweite Phase der europäischen Profi-Liga in Heroes of the Storm. Kann jemand dem Überflieger gefährlich werden?

Die zweite Saison der europäischen Heroes of the Storm Profi-Liga beginnt. Ob Dignitas die nächste Trophäe holen kann?
Die zweite Saison der europäischen Heroes of the Storm Profi-Liga beginnt. Ob Dignitas die nächste Trophäe holen kann?
© BlizzardZoomansicht

Team Dignitas gewann nicht nur die erste Phase der europäischen Profi-Liga, sondern legte auch beim Mid-Season Brawl einen beeindruckenden Lauf hin. Im internationalen Turnier, das erst vor einer Woche mit dem Finale seinen Höhepunkt fand, fegte Dignitas den europäischen Konkurrenten Fnatic aus dem Turnier und konnte als einzige Mannschaft mit den Koreanern von Gen.G mithalten. Zeit zum Verschnaufen bleibt den Überfliegern rund um Kapitän Joshua 'Snitch' Bennett allerdings nicht: Bereits am Freitag geht die europäische Heroes-Liga in die zweite Phase. Die acht Teams kämpfen nicht nur um ein Preisgeld von 425.000 US-Dollar, sondern auch um einen der begehrten BlizzCon-Plätze.

Nicht selbstgefällig werden

Trotz mangelnder Pause hat Team Dignitas bessere Chancen denn je auf den Liga-Sieg. Die Organisation schlug den direkten Titelanwärter Fnatic beim Mid-Season Brawl und auch gegen Method konnte sich Dignitas bereits mehrfach beweisen. Hinzu kommt, dass die Mannschaft mit demselben Line-Up in die neue Saison geht, während unter anderem Method, Zealots und Team Liquid Änderungen an der eigenen Aufstellung vornahmen.

"Wir wollen Team Dignitas Druck machen"

Ohne Eingewöhnungszeit könnte es schwierig für die Mannschaften werden, den Überflieger zu entthronen. Trotzdem erklärte Dignitas-Kapitän Joshua 'Snitch' Bennett gegenüber kicker eSport: "Für uns ist es wichtig, jetzt nicht selbstgefällig zu werden. Es ist ein kompletter Neuanfang und wir können uns nicht einfach zurücklehnen. Es ist ein neuer Patch und damit alles offen." Das Ziel sei aber klar: den Saisonsieg holen. Das will allerdings auch Fnatic, wie Coach Markus 'Blumbi' Hanke im Interview mit kicker eSport verriet. Nach dem Mid-Season Brawl standen bereits intensive Trainingssessions für das Team an. "Wir haben uns als Ziel gesetzt, zum nächsten Western Clash und zur BlizzCon zu fahren. Wir wollen Erster in der Liga werden, wir wollen Team Dignitas Druck machen. Sie hatten eine vergleichsweise einfache Saison - und das wollen wir dieses Mal verhindern", sagte Hanke.

Jung und motiviert: Der Schlüssel zum Erfolg?

Um die Saison-Ziele zu erreichen, trainiert Fnatic nicht nur fleißig, sondern verpflichtete auch den jungen motivierten Serben Petar 'LastHope' Kovacevic, der zuvor in der Open Division für "4 Humans and Monkey" spielte. Das Nachwuchstalent ist ein großes Fragezeichen im Line-Up der Mitfavoriten - selbst für Team Dignitas. "Viele Teams sind schwierig einzuschätzen. Manche werden besser, manche schlechter. Wir wollen uns aber auf uns selbst konzentrieren und einfach unser aktuelles Level halten", erklärt Dignitas-Kapitän 'Snitch' Start der zweiten Phase ist am Freitag den 29. Juni um 18 Uhr. Im ersten Match treffen Team Liquid und Monkey Menagerie (ehemals Tricked eSport) aufeinander. Fnatic muss sich am Samstag in seinem Auftaktspiel Team Liquid stellen. Für Dignitas geht es am Sonntag gegen Leftovers.

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de