Deutscher Olympische Sportbund nimmt Gespräche auf

DOSB: eSport ein Thema mit hoher Relevanz

von Nicole Lange am 29.11.2017 um 17:01

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hatte dem eSport zuletzt eine Absage erteilt. Die Aufnahme oder gar Anerkennung war für den DOSB bisher kein Thema. Jetzt hat man sich zu Gesprächen mit dem neu gegründeten eSport-Bund Deutschland (ESBD) getroffen und rollt das Thema erneut auf.

Kommt wieder Bewegung in die Sache? Der DOSB nimmt eSport-Gespräche wieder auf.
Kommt wieder Bewegung in die Sache? Der DOSB nimmt eSport-Gespräche wieder auf.
© kicker eSportZoomansicht

"Für den DOSB ist eSport ein Thema mit hoher Relevanz", heißt es in einer offiziellen Meldung vom DOSB. Am Montag fanden sich in Frankfurt Vertreter vom DFB sowie Medien- und Sportwissenschaftler zusammen, um mit dsj, ESBD, Landessportbünden und dem DOSB über eSport zu reden. Das Expertenforum besprach dabei Themen wie die Situation der Sportvereine, Mediennutzung sowie gesundheitliche und wirtschaftliche Aspekte. DOSB und ESBD verständigten sich darüber hinaus, über einen weiteren "Meinungsaustausch".

"Wir sind derzeit dabei, eine Arbeitsgruppe zu gründen, die sich mit den für den Sport relevanten Aspekten beschäftigen wird und freuen uns auf einen intensiven Austausch", wird DOSB-Vorstandsvorsitzender Michael Vesper in einer Pressemitteilung zitiert. Es wäre ein wichtiger Schritt für den eSport, diese Hürden abzubauen, denn beide Seiten hatten bisher eher verhärtete Fronten. 2016 sagte die ESL noch "Wir brauchen die Olympischen Spiele nicht." Und der DOSB sah eSport noch "von gewaltverherrlichenden Inhalten geprägt".

Diese Probleme gilt es, aus dem Weg zu räumen. Auch der eSports.BIU wird bei diesen Gesprächen eine tragende Rolle spielen. "Man wolle vor allem die Förderung unterstützen", erzählt uns Felix Falk, der Geschäftsführer des BIU. Auch das ist ein Thema, das den eSport sowie seinen Nachwuchs beschäftigt. Viele Themen, die man jetzt besprechen kann. Da kommt der "intensive Austausch" wie gerufen.

Video zum Thema
Wie geht es mit dem eSport weiter?- 23.11., 17:09 Uhr
Blick in die Glaskugel: So sehen Experten die Zukunft des eSport
eSport wächst massiv. Was vor einigen Jahren noch in kleinen Cafés stattfand, füllt heute ganze Stadien. Aber wie geht es weiter mit der jungen Sportart? Wir haben eine Handvoll Experten um eine Zukunftseinschätzung gebeten. Die geben uns zwei Vertreter von Fußballklubs, ein Investor, das weltweit größte Umfrageinstitut und ein Sportwissenschaftler.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de