Royal Never Give Up gewinnt Finale

LoL MSI 2018: Das Duell der Giganten

von Kristin Banse am 20.05.2018 um 18:35

Kingzone DragonX und Royal Never Give Up gelten beide als die stärksten League of Legends-Teams der Welt. Beim Mid Season Invitational standen sich die Mannschaften erstmalig gegenüber und schrieben Geschichte im Finale.

Royal Never Give Up aus China gewinnt das Mid Season Invitational 2018.
Royal Never Give Up aus China gewinnt das Mid Season Invitational 2018.
© lolesportsZoomansicht

Es ist der Kampf der Regionen: Beim Mid Season Invitational treffen die besten League of Legends-Teams aus aller Welt aufeinander, um sich nicht nur ein erstes Kräftemessen vor der Weltmeisterschaft zu liefern. Sondern geht es bei dem internationalen Turnier auch um ein Preisgeld von einer Million US-Dollar. Über zwei Wochen traten die 14 Teams gegeneinander an, bis mit Royal Never Give Up (RNG) und Kingzone DragonX (KZ) nur noch die zwei besten Mannschaften übrig waren. Die Europäer von Fnatic mussten sich am Freitag im Halbfinale gegen RNG verabschieden. "Wir haben unser Bestes gegeben, heute war einfach nicht unser Tag", twitterte Jungler Mads 'Broxah' Brock-Pedersen hinterher.

Der finale Showdown

Am Sonntagmittag kam es dann in der französischen Hauptstadt zum alles entscheidenden Showdown: Royal Never Give Up traf im großen Finale auf Kingzone DragonX, um den Gewinner des Mid Season Invitationals 2018 auszuspielen. Bereits in der Gruppenphase standen sich die Mannschaften gegenüber, trennten sich hier mit einem Unentschieden. Doch Jian 'Uzi' Zi-Hao von RNG war hungrig auf den Titel und machte dies von der ersten Minute an klar. Immer wieder spielte sich der 21-jährige Chinese ins Finale von internationalen Turnieren, scheiterte allerdings in der letzten Minute. Diesmal sollte alles anders werden und RNG bewies bereits in der ersten Partie die eigene Dominanz. Souverän sicherten sich die Chinesen das erste Spiel und auch im zweiten Match sah es lange Zeit gut aus. Kingzone DragonX zeigten jedoch, dass sie nicht grundlos im Finale standen und glichen die Serie zum 1:1 aus. Dem eigenen Namen treu, ließ sich Royal Never Give Up von dem Rückschlag nicht demotivieren und deklassierte den eigenen Gegner nahezu. 26 Minuten dauerte es nur, bis der Nexus von Kingzone DragonX im dritten Match fiel.

Kingzone DragonX mit fatalen Fehlern

Im nächsten Spiel ging es für beide Mannschaften um alles: Eine weitere Niederlage hätte für die Südkoreaner das Aus bedeutet, für RNG wäre dies der ersehnte Sieg gewesen. Umso bitterer, dass Kingzone DragonX bereits in der Champion-Auswahl einen fatalen Fehler beging: Die Mannschaft überließ den Champion Kai'Sa der Konkurrenz. 'Uzi' ist für seine Fähigkeiten mit der "Tochter der Leere" bekannt und machte sich dies im vierten Spiel zu Nutze. Als RNG es dann auch noch in der 38. Minute schaffte, das gegnerische Team auszulöschen, stand der neue MSI-Champion fest: Royal Never Give Up. Zum ersten Mal kann der 21-jährige AD-Carry ?Uzi' eine internationale Trophäe in der Hand halten. "Unfassbar", beschrieb er dieses Gefühl nach seinem Sieg.

Video zum Thema
Der zweite Playoff-Tag in der Zusammenfassung- 19.05., 18:57 Uhr
LoL MSI: Kingzone DragonX zieht ins Finale ein
Wer darf sich im Finale des Mid Season Invitationals 2018 den Chinesen von Royal Never Give Up stellen? Darum spielten am Samstag die beiden Teams Kingzone DragonX und Flash Wolves in einem Halbfinale, das es in sich hatte.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de