League of Legends Caster 'Quickshot' im Interview

Hinter den Kulissen - Jobs im eSport: Der Caster

von Kristin Banse am 26.03.2018 um 17:53

Berufe im eSport sind für viele Menschen immer noch ein unbekanntes Terrain. Einige haben es aber geschafft und sind in der Szene bereits bekannte Größen. Eine Handvoll davon stellen wir in unserer Reihe "Hinter den Kulissen - Jobs im eSport" vor. Im Rahmen dessen haben wir mit dem League of Legends-Caster Trevor 'Quickshot' Henry gesprochen, der uns Tipps für eine erfolgreiche Caster-Karriere gab und über seine größten Herausforderungen sprach.

League of Legends-Caster Trevor 'Quickshot' Henry im Interview über seinen Job. © lolesports
League of Legends-Caster Trevor 'Quickshot' Henry im Interview über seinen Job.
© lolesportsZoomansicht

Die Begeisterung für Videospiele fing bei Trevor Henry schon früh an. Regelmäßig forderte er seinen Bruder heraus. Mittlerweile ist der gebürtige Südafrikaner eine der populärsten Persönlichkeiten der League of Legends-Szene. Unter dem Nicknamen 'Quickshot' kommentiert er regelmäßig die höchste europäische Spielklasse - die EU LCS. "Ich habe schon immer viel geredet. Da meinten meine Freunde zu mir "Probier's doch mal mit Casting", erzählt er uns im Interview.

Tatsächlich reicht seine eSport-Karriere weit zurück: Vor mehr als zehn Jahren spielte er kompetitiv Call of Duty 4 und konnte so mehrere LAN-Siege verbuchen. 2010 stieß er dann auf League of Legends und entschied sich, Spiele kommentieren zu wollen. Duzende Stunden am Stück castete Henry kleinere Turniere und arbeitete sich so zu einem der erfolgreichsten League of Legends-Caster der Welt hoch.

kicker eSport: Wie würdest Du Deinen Job beschreiben?

Trevor 'Quickshot' Henry: Shoutcaster ist ja eigentlich nur die Videospiel-Version eines Kommentators. Wie bei jeder Sportübertragung hast du Hype, Emotionen und Spannung. Meine Rolle ist es dann, Energie in die Übertragung zu bringen. Ich muss blumige Sprache und ausdrucksstarke Statements benutzen, um die Zuschauer mitzureißen. Normalerweise habe ich dann noch einen oder zwei Co-Caster neben mir sitzen, die analysieren. Meistens sind das ehemalige Spieler, die oft verdammt intelligent und talentiert sind. Im klassischen Sport ist das meistens genauso.

kicker eSport: Was ist für Dich der Unterschied zwischen League of Legends-Castern und klassischen Sportkommentatoren?

'Quickshot': Die Wahrheit ist: Da ist kaum ein Unterschied zu dem, was Kommentatoren im traditionellen Sport machen. Unser Spiel ist allerdings deutlich komplexer: Beim Fußball hast Du ein Objekt, das Du als Zuschauer verfolgst. Wer hat den Ball? Wer schießt den Ball? Und in welches Tor geht der Ball? In League of Legends hast Du aber zehn Spieler, 17 Bälle und 25 verschiedene Tore. Wir müssen uns dann fragen: Wie geben wir all diese Informationen übersichtlich an den Zuschauer weiter? Da kommen dann Deine Videospieltalente und Fähigkeiten ins Spiel. Es dauert sehr lang, um das alles unter einen Hut zu bekommen.

kicker eSport: Was magst Du an Deinem Job am meisten?

'Quickshot' bei der Arbeit
'Quickshot' bei der Arbeit.
© lolesportsZoomansicht

'Quickshot': Das ist eine ziemlich einfache Frage: das Spiel. Ich bin so ein großer eSport-Fan: Ich schaue alles auf dem Laptop, dem Handy, auf dem Fernseher - unterschiedliche Spiele, aber die gesamte Zeit. Die Möglichkeit zu haben, immer hochklassige League of Legends-Partien zu sehen und auch noch darüber zu schreien - das liebe ich einfach.

kicker eSport: Welche Tipps hast Du für Leute, die selbst Caster werden wollen?

'Quickshot': Ich gebe allen, die Caster werden wollen, immer den Rat, einfach loszulegen. Es ist eine darstellende Kunst. Natürlich kann man Medien oder Journalismus studiert haben, was hilft und einem die Grundlagen beibringt. Aber wie bei jeder anderen darstellenden Kunst auch, brauchst Du ein Portfolio. Also schnapp Dir VODs, Replays und fang einfach an, drüber zu casten. Lad sie auf YouTube hoch und hol Dir Feedback von Freunden, Familie oder eben Reddit. Wenn Du angefangen hast zu üben und Dich zu verbessern, dann fängst Du an, einen Katalog aufzubauen. Mit dem kannst Du Dich dann für die größeren Ligen bewerben.

Video zum Thema
kicker eSport fragt nach- 25.03., 16:42 Uhr
LoL: Herausforderung für Kommentatoren
Travis 'Quickshot' Henry ist ein bekannter Kommentator in der League of Legends-Szene. Seit 2013 begleitet der 30-Jährige das Geschehen. Wir haben mit ihm über seine größten Herausforderung gesprochen und auf was man als LoL-Caster achten muss.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de