"Jedes Spiel zählt"

EU LCS: Letzte Chance vertan - S04 verpasst die Playoffs

von Kristin Banse am 19.03.2018 um 11:54

"Jedes Spiel zählt" war das Motto des neunten und letzten Spieltags der europäischen (LCS). Nur zwei Teams hatten bisher ihre Tickets für die Playoffs sicher, für alle anderen ging es am Wochenende um alles. Für die Schalker war es ein Do or Die-Spiel und die Königsblauen nahmen den Kampf an.

Aufgrund zweier Niederlagen am neunten Spieltag mussten sich die Schalker geschlagen geben.
Aufgrund zweier Niederlagen am neunten Spieltag mussten sich die Schalker geschlagen geben.
© lolesportsZoomansicht

Es war eine der spannendsten Wochen, die die EU LCS je gesehen hat. Mit Fnatic und Splyce standen zu Beginn des letzten Spieltags der regulären Saison nur zwei Teams bereits in den Playoffs. Alle anderen acht Mannschaften hatten ebenfalls noch Chancen auf die K.o.-Runde, sodass man am Wochenende um jeden Sieg hart kämpfen musste. Das wussten auch die Schalker. Dank zweier souveräner Siege über den Rekordeuropameister G2 Esports und Giants Gaming kämpften sich die Königsblauen aus dem Tabellenkeller zurück auf den fünften Platz. Die Mannschaft hatte somit ihr Schicksal wieder selbst in der Hand und konnte es aus eigener Kraft in die K.o.-Runde schaffen. Dafür benötigte das Team mindestens ein Sieg.

"Wir kommen zurück"

Der Druck war groß - vielleicht sogar zu groß für die zum Teil recht unerfahrenen Schalker: Obwohl das Team am Freitag in der Partie gegen H2K einen soliden Start hinlegte, ließen sich die Königsblauen im Verlauf des Matches aus der Ruhe bringen und fielen immer weiter zurück - bis der eigene Nexus schließlich in der 35. Minute fiel. "Gestern war zwar eine Enttäuschung, aber wir kämpfen weiter", twitterten die Königsblauen einen Tag nach der Niederlage.

Der Traum von den Playoffs war noch lange nicht zu Ende geträumt, doch mit dem erstplatzierten Fnatic stand den Schalkern im zweiten Spiel kein leichter Gegner gegenüber. Der Kampfgeist der Knappen war bis zur letzten Minute zu spüren, trotzdem reichte es nicht für den ersehnten Erfolg. "Wir haben bis zum Ende gekämpft. Die Vorbereitungen für die Sommer-Saison haben bereits begonnen. Wir kommen zurück. Wir werden stärker sein und wir werden euch ein anderes Gesicht zeigen. Glück auf!", hieß es hinterher von Schalke. Die Saison ist für die Königsblauen somit beendet. Zusätzlich verpassten auch Misfits Gaming, Giants und Unicorns of Love den Einzug in die K.o.-Runde. Immerhin für Europameister G2 Esports gab es Grund zum Feiern: Dank zweier Siege über Unicorns of Love und Vitality erspielte sich der Titelverteidiger ebenfalls sein Ticket für die Playoffs.

Endstand der regulären Saison der EU LCS Frühling 2018:
1. Fnatic
2. G2 Esports
3. Splyce
4. Team Vitality
5. H2K
6. Roccat
7. Misfits Gaming
8. FC Schalke 04
9. Giants Gaming
10. Unicorns of Love

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de