Doppel-Niederlage für Schalke

S04-Trainer über LCS-Spieltag: "Eine totale Blamage"

von Kristin Banse am 05.03.2018 um 12:32

Mit großen Ambitionen ging das League of Legends (LoL)-Team des FC Schalke 04 in die neue Saison. Neue Spieler, neues Management und neue Trainer sollten den gewünschten Erfolg bringen. Nach zwei Niederlagen am vergangenen Spieltag scheint nun allerdings sogar die Teilnahme an den Playoffs bedroht. Aufgeben ist für die Schalker trotzdem nicht drin.

Am vergangenen Wochenende ließen die Schalker wichtige Punkte liegen.
Am vergangenen Wochenende ließen die Schalker wichtige Punkte liegen.
© lolesportsZoomansicht

Harte Arbeit zahlt sich aus - nach dem Motto lebt der FC Schalke seit Vereinsgründung und das spiegelt sich auch in den League of Legends-Spielern wieder. Nachdem die Mannschaft knapp ein Jahr in der zweiten Liga verweilte, kämpfte sich das Werksteam zurück in die höchste europäische Spielklasse, der EU LCS.

Sofort zum Auftakt der aktuellen Saison mussten die Königsblauen jedoch den ersten Rückschlag hinnehmen. Profi-Spieler Elias 'Upset' Lipp fiel krankheitsbedingt aus, sodass Coach Mitch 'Boris' Voorspoels einspringen musste. Trotz aller Schwierigkeiten schienen sich die Königsblauen im weiteren Verlauf der Saison aber gut zu schlagen. Es folgten Siege gegen gestandene Teams wie Unicorns of Love oder Misfits Gaming, allerdings ließ die Mannschaft auch wichtige Punkte gegen Konkurrenten wie Roccat und Splyce liegen.

Auch vergangenes Wochenende konnte Schalke am siebten Spieltag keinen einzigen Sieg einfahren. Sowohl Vitality als auch Unicorns of Live waren den Königsblauen eindeutig überlegen und schickten das Werksteam auf den letzten Tabellenplatz. Entsprechende Worte fand hinterher der Trainerstab: "Dieses Wochenende war nicht nur eine Enttäuschung, sondern eine totale Blamage. Wir als Trainer sind die Ersten, die hier die Verantwortung tragen und so kann es nicht weitergehen."

Bis zum letzten Spiel kämpfen

Mit dem letzten Tabellenplatz scheinen vor allem die Playoff-Ambitionen der Schalker so gut wie zerstört. Nur die besten sechs der zehn Teams schaffen es in die K.o.-Runde. Die Königsblauen trennt zwar aktuell nur ein Sieg von einem der begehrten Plätze, allerdings hat die Mannschaft an den nächsten Spieltagen einige harte Brocken vor sich. Es geht unter anderem gegen den Rekord-Europameister G2 Esports und Tabellenführer Fnatic.

Allerdings stehen auch zwei direkte Duelle im Kampf um die Playoffs an. Am kommenden Freitag trifft das Team auf Giants Gaming, die Woche darauf auf H2K. Dementsprechend zuversichtlich geben sich die Königsblauen: "Wir haben erst verloren, wenn wir uns selbst aufgeben. Jetzt den Kopf in den Sand zu stecken, wäre das falsche Zeichen. Das ist nicht der FC Schalke 04. Wir kämpfen bis zum letzten Spiel und hoffen, dass unsere Anstrengungen belohnt werden", sagte Tim Reichert, Chief Gaming Officer der Knappen. Aufgeben ist für die Schalker also nicht drin. Nun ist es Zeit für Heldentaten.

Video zum Thema
"Pro-Spieler ruinieren sich LCS-Chance"- 25.04., 13:47 Uhr
LoL: Talente-Tipp von Profi 'PowerOfEvil'
Einer eSport-Karriere in League of Legends geht meistens eine starke Leistung auf der Rangliste voraus. Doch wer nicht aufpasst, ruiniert sich die eigenen Chancen schneller als gedacht. Denn neben den spielerischen Fähigkeiten ist es ebenfalls wichtig, seine Emotionen im Griff zu haben. Misfits-Profi 'PowerOfEvil' kennt sich als Veteran damit aus und hat einen Tipp für alle aufstrebenden Talente.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de