Bootcamp im Dezember

LoL: So nutzt Schalke die Winterpause

von Christian Mittweg am 09.12.2017 um 19:11

Schalke hat seinen Kader für die nächste Saison in der höchsten europäischen Spielklasse, der LCS, zusammen. Jetzt geht es ins Trainingscamp - und das schon im Dezember. Wie sich die Spieler von Schalke vorbereiten, erklärt Head of eSport Hans Christian Dürr.

Hans Christian Dürr spricht über die Saisonvorbereitung bei Schalke.
Hans Christian Dürr spricht über die Saisonvorbereitung bei Schalke.
© Schalke 04 EsportsZoomansicht

Trainieren im Dezember? Was soll denn das? Der letzte Monat des Jahres ist für viele eSportler eine Chance, sich von vergangenen Strapazen zu erholen und Kraft für die neue Saison zu tanken. Die Weltmeisterschaft ist zu dem Zeitpunkt bereits Geschichte und einzig das eher spaßig angehauchte All-Stars-Turnier findet noch statt. Für die Profis bietet sich daher die Chance, nach Hause zu fahren und ein paar Wochen mit Familie und Freunden zu verbringen. Anders jedoch bei Schalke: Der Kader der Königsblauen hat sich frühzeitig in Gelsenkirchen eingefunden. Warum dies der Fall ist, erklärt uns Hans Christian Dürr, neuer Head of eSport bei Schalke 04: "Wir möchten die Zeit vor dem Ligabetrieb nutzen, um die Spieler besser kennenzulernen und möchten ebenfalls, dass die Spieler sich aneinander gewöhnen."

Dürr setzt bei seinem neuen Team also vor allem auf die Dynamik. Dementsprechend optimistisch ist er bei seinem Kader gestimmt: "Wir glauben, dass die Erfahrung, verschiedene Teamstrukturen miterlebt zu haben, extrem unterschätzt wird und sehen das als eine große Stärke der Veteranen unseres Teams. Wir haben darüber hinaus eine gute Mischung aus ruhigen, kalkulierenden Spielern und energetischen, frechen Persönlichkeiten und Führungspotential, dass sich über alle Rollen erstreckt." Untereinander kennen sich die Spieler allerdings noch kaum. Alle fünf Profis waren in der vergangenen Saison bei unterschiedlichen Teams unter Vertrag, entsprechend müssen sie sich noch einspielen.

Schalker Kultur vermitteln

Auch die langjährige Vereinsgeschichte möchten die Knappen mit den eSportlern teilen. Das gehört ebenso zum Trainingsplan der Neu-Schalker. "Es ist eine großartige Chance, den Spielern die Werte von Schalke näher zu bringen und ihnen ein Gefühl für unsere Tradition zu geben. Da Teamkultur für uns extrem wichtig ist, werden wir die Zeit neben Training für weitere Teamaktivitäten und Workshops nutzen", heißt es dementsprechend von Dürr. Ob diese Maßnahmen Wirkung zeigen werden, wird im Januar zu sehen sein. Dann steht der Saisonbeginn in der EU LCS an und die Spieler werden erstmalig zusammen ein Spiel auf der Bühne absolvieren.

Video zum Thema
"Pro-Spieler ruinieren sich LCS-Chance"- 25.04., 13:47 Uhr
LoL: Talente-Tipp von Profi 'PowerOfEvil'
Einer eSport-Karriere in League of Legends geht meistens eine starke Leistung auf der Rangliste voraus. Doch wer nicht aufpasst, ruiniert sich die eigenen Chancen schneller als gedacht. Denn neben den spielerischen Fähigkeiten ist es ebenfalls wichtig, seine Emotionen im Griff zu haben. Misfits-Profi 'PowerOfEvil' kennt sich als Veteran damit aus und hat einen Tipp für alle aufstrebenden Talente.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de