Dignitas und Misfits schlagen Favoriten

LCS: Überraschungen auf beiden Seiten des Atlantiks

von Kristin Banse am 21.08.2017 um 14:29

In der League of Legends Championship Series (LCS) geht es um alles: Sechs Teams kämpfen seit Samstag jeweils um den Einzug ins große Finale. Doch bereits der erste Spieltag der Playoffs sorgte sowohl in Europa wie auch in Amerika für Überraschungen.

Überraschend knapp ging es zwischen G2 Esports und Splyce in den Playoffs der europäischen LCS zu.
Überraschend knapp ging es zwischen G2 Esports und Splyce in den Playoffs der europäischen LCS zu.
© lolesportsZoomansicht

Misfits legte am Samstag einen Auftakt nach Maß hin: In der europäischen LCS musste die Mannschaft rund um Tristan 'PowerOfEvil' Schrage am Vizeeuropameister vorbei, um in die nächste Runde zu gelangen. Große Chancen sahen weder Caster noch Community für das Team. Immerhin unterlag Misfits bereits in der regulären Saison mit 1:2 und konnte auch in den vergangenen Wochen nicht überzeugen. Doch in den Playoffs schien das Team wie ausgewechselt.

Ohne große Mühen holte Misfits das Best-of-Five gegen Unicorns of Love und zerstörte in nur wenigen Stunden die Titelhoffnungen des Vizeeuropameisters. Mit einem 3:0 zog die Mannschaft in die nächste Runde ein, UOL ist damit ausgeschieden. "Unser Ziel ist es nun, über das Last-Chance-Turnier unser Weltmeisterschafts-Ticket zu lösen!", twitterten die Einhörner hinterher entschlossen.

Deutlich knapper ging es in der zweiten Serie zu. G2 Esports traf auf Splyce, die ebenfalls hungrig auf den Titel waren. Nach einem verpatzten Teamkampf im ersten Spiel ging der Underdog früh in Führung. G2 Esports gelang der Ausgleich und die Serie ging über die volle Distanz. Der Titelverteidiger konnte diesen Gegner einfach nicht knacken. Erst im fünften Spiel fand G2 Esports ein Mittel gegen Splyce und holte damit die Serie knapp nach Hause.

Cloud9 enttäuscht

In Nordamerika erwarteten die Fans am ersten Tag der Playoffs ebenfalls einige Überraschungen. So triumphierte Team Dignitas eindeutig über Cloud9 und sorgte mit dem 3:1-Sieg für das Turnieraus der Mannschaft. Auch Team EnvyUs verpasste die nächste Runde und musste sich Counter Logic Gaming (CLG) 2:3 geschlagen geben. Während CLG nächste Woche auf Immortals trifft, geht es für Dignitas gegen das ebenfalls stark aufspielende Team SoloMid. Dann ist die nächste Überraschung möglich.

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de