Reguläre LCS-Saison abgeschlossen

LoL LCS: Fnatic stößt G2 Esports vom Thron

von Kristin Banse am 14.08.2017 um 16:39

In Nordamerika wurde es am letzten Spieltag der regulären LCS-Saison noch einmal spannend: Vier Teams spielten hier gegen den Abstieg. In Europa hingegen sorgten Ninjas in Pyjamas für die Überraschung der Saison.

Trotz einer Niederlage gegen den Tabellenletzten beendet Fnatic die Saison auf dem ersten Platz.
Trotz einer Niederlage gegen den Tabellenletzten beendet Fnatic die Saison auf dem ersten Platz.
© lolesportsZoomansicht

"Es ist wie der letzte Schultag. Nur weißt Du nicht, wer im nächsten Jahr in Deiner Klasse ist", beschrieb Unicorns of Love-Manager Romain Bigeard seine Gefühlswelt nach dem letzten Spiel der regulären LCS-Saison. Und wie in der Schule wussten einige Spieler bereits vorher, ob Sie versetzt werden oder sitzen bleiben. So war schon im Vorfeld klar, dass Mysterious Monkeys in der Relegation gegen den Abstieg spielen. Die 0:2-Niederlage gegen H2K im letzten Saisonspiel machte daher auch nicht mehr viel aus. Auch Ninjas in Pyjamas (NiP) müssen um ihren Platz in der LCS kämpfen, da konnte selbst der überraschende Sieg gegen den erstplatzierten Fnatic die Tabelle nicht mehr beeinflussen. Für das Selbstvertrauen ist der Sieg aber sehr wichtig.

G2 Esports hingegen war eine der wenigen Mannschaften, die am zehnten Spieltag noch etwas zu verlieren hatte. Zwei Niederlagen gegen Roccat und Fnatic degradierten den amtierenden Europameister auf den zweiten Tabellenplatz. Bitter, aber trotzdem hat die Mannschaft ihren Platz in den Playoffs sicher. Nur Roccat und Vitality schafften den Befreiungsschlag nicht mehr, verpassten daher den Einzug in die Playoffs und haben damit ihre letzte Partie League of Legends in dieser Saison gespielt.

Team Liquid und Phoenix1 in der Relegation

In Nordamerika hingegen war es in der letzten LCS-Woche umso knapper: Für vier Teams ging es hier um den Abstieg aus der höchsten League of Legends-Liga. Während sich FlyQuest mit zwei Siegen über Liquid und Phoenix1 aus dem Tabellenkeller rettete, sah es für die Mannschaft rund um Kim 'Reignover' Ui-jin düster aus. Eine enttäuschende 1:2-Niederlage gegen Dignitas schickte Team Liquid letztlich ins Relegationsturnier. Dort muss auch Phoenix1 um den Klassenerhalt spielen, denn das Team konnte ebenfalls keinen einzigen Sieg am letzten Spieltag einfahren. Umso größer die Freude bei Echo Fox: Obwohl das Team am letzten Spieltag ebenfalls zwei Niederlagen gegen Immortals und Cloud9 einstecken musste, konnten die beiden Tabellenletzten der Organisation vom Ex-NBA-Profi Rick Fox nicht mehr gefährlich werden. Der Klassenerhalt war damit gesichert.

An der Tabellenspitze war es deutlich ruhiger: Team SoloMid fuhr am letzten Spieltag zwei weitere Siege ein und festigte damit die Führung.

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de