Die Gruppenphase des Mid Season Invitationals

LoL, MSI: G2 rettet sich ins Halbfinale

von Christian Mittweg am 15.05.2017 um 12:41

Der europäische Vertreter G2 Esports hat sich in letzter Sekunde einen Platz im Halbfinale des Mid Season Invitationals (MSI) gesichert. Im Duell gegen den nordamerikanischen Rivalen Team SoloMid holte G2 einen entscheidenden Comeback-Sieg und muss jetzt nur noch an Team WE vorbei, um das Finale zu erreichen.

Ein Sieg über Team SoloMid beschert G2 Esports den Einzug ins Halbfinale.
Ein Sieg über Team SoloMid beschert G2 Esports den Einzug ins Halbfinale.
© Riot GamesZoomansicht

Es war das wohl spannendste internationale Turnier seit langer Zeit. Die Champions von fünf Regionen lieferten sich eine knappe Partie nach der anderen. Bezeichnend dafür war auch der Tabellenstand am Ende der Gruppenphase. Nur ein Sieg trennte den Drittplatzierten G2 Esports und die GIGABYTE Marines auf dem sechsten Rang. SK Telekom T1 ging hingegen gewohnt dominant an der Spitze vorneweg. Nach einem perfekten Start und sechs Siegen aus den ersten sechs Spielen gab der koreanische Meister zwar noch jeweils eine Partie gegen Team WE und die Flash Wolves ab, am lockeren Einzug ins Halbfinale änderte das allerdings nichts. Auch der chinesische Vertreter hatte gegen Ende der Gruppenphase noch einmal mächtig aufgedreht. Dank eines 5:0-Schlussspurts hatte Team WE schon vor dem letzten Spieltag einen Platz im Halbfinale sicher.

Europa gegen Nordamerika

Zwischen den restlichen vier Mannschaften war am letzten Tag noch alles möglich. Der europäische Vertreter G2 hatte am Abend zuvor gegen Team WE und die Marines verloren und sich dadurch mächtig in die Bredouille gebracht. Kurz vor Ende der Gruppenphase musste noch ein Sieg her und das Duell mit Team SoloMid stand an. Ein leichtes Spiel stand ihnen aber nicht bevor, denn auch TSM benötigte den Sieg, um das eigene Weiterkommen zu sichern. Wie bereits im gesamten Turnierverlauf, rannte die Mannschaft des stark aufspielenden Midlaners Luka 'PerkZ' Perkovic zu Beginn der Partie einem großen Rückstand hinterher. TSM zögerte allerdings zu lange und konnte den eigenen Vorteil nicht in einen Sieg ummünzen. Während sich das Aufeinandertreffen infolge in die Länge zog, gewann die Teamkombination der Europäer weiter an Stärke. Als der EU LCS Champion dann sogar den Baron erledigen konnte, war es um TSM geschehen. G2 stürmte in die gegnerische Basis und holte den Sieg. Passend hieß es nach der Partie von Seiten des Teams: "Dieses Spiel hat uns sprachlos gemacht, aber wir haben die Aufholjagd vollbracht und uns den Sieg gegen TSM gesichert." Das Erreichen der nächsten Runde war gleich doppelt wichtig für den europäischen Vertreter, denn eine Platzierung unter den ersten vier Teams beim MSI garantiert der zugehörigen Region einen Platz als Gruppenkopf bei der kommenden Weltmeisterschaft

Am nächsten Wochenende geht es weiter mit den Halbfinals. G2 Esports trifft auf Team WE und die Flash Wolves werden versuchen, den amtierenden Titelträger SK Telekom T1 zu entthronen.

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de