Die sechste LCS-Woche in Europa und Nordamerika

LCS: Trotz xPeke - Origen rekordverdächtig schlecht

von Christian Mittweg am 06.03.2017 um 14:28

Enrique 'xPeke' Cedeno Martinez gab am Wochenende sein Comeback bei Origen. Der ehemalige Midlaner eilte seinem Team im wahrsten Sinne des Wortes als Supporter zu Hilfe. Genutzt hat es dem Abstiegskandidaten aber nichts. Mit der Niederlage gegen Misfits hat das spanische Team nun 14 Spiele in Folge verloren - ein neuer Negativrekord in der League Championship Series (LCS).

Selbst die Rückkehr von 'xPeke' konnte die Niederlage gegen Misfits nicht abwenden.
Selbst die Rückkehr von 'xPeke' konnte die Niederlage gegen Misfits nicht abwenden.
© OrigenZoomansicht

Die Niederlagenserie von Origen hält weiter an. Daran konnte selbst der Held der vergangenen Tage, 'xPeke', nichts ändern. Der Veteran sprang als Supporter ein und versuchte, sein eigenes Team vor der nächsten Niederlage zu bewahren. Gegen die aufstrebende Mannschaft von Misfits gelang das aber nicht. Angeführt vom deutschen Midlaner Tristan 'PowerOfEvil' Schrage machte Misfits kurzen Prozess mit dem Abstiegskandidaten und bestätigte damit seine bestechend gute Form. Das erst letzten Sommer in die LCS aufgestiegene Team muss zurzeit keinen Gegner fürchten: Das hatten am Tag zuvor bereits die Unicorns of Love schmerzlich erfahren. Misfits siegte in einer knappen Serie mit 2:1 und steht jetzt auf Platz zwei in der europäischen LCS. Origen hat dagegen einen sehr ernüchternden Rekord von 14 Niederlagen in Serie aufgestellt. Den bisherigen Höchstwert hatte das europäische Team Dragonborns inne. In der Frühlingssaison 2013 verlor das Team des jetzigen Splyce Coaches Jakob 'YamatoCannon' Mebdi 13 Spiele in Folge und stieg am Ende der Saison ab. Dem Schicksal möchte Origen entgehen, dafür müssen in den anstehenden Kellerduellen gegen ROCCAT und Giants allerdings zwei Siege her.

Harter Titelkampf in Nordamerika

Das Rennen um den ersten Platz in Nordamerika könnte knapper nicht sein. Team SoloMid und Cloud9 stehen mit jeweils zehn Siegen an der Tabellenspitze der NA LCS und haben ihre direkten Aufeinandertreffen bereits hinter sich. Nun dürfen sich die beiden Teams keine Ausrutscher mehr leisten, denn das der jeweilige Kontrahent ebenfalls noch einmal verliert, ist überaus unwahrscheinlich. Überraschenderweise wird Phoenix1 dadurch zum entscheidenden Team im Rennen um die Tabellenführung. Der aktuell Drittplatzierte steht bei beiden Mannschaften noch auf dem Spielplan und ist für eine der zwei Niederlagen von Cloud9 verantwortlich. Wiederholt sich das Unglück aus Woche fünf, wird Team SoloMid die Tabellenführung nicht mehr zu nehmen sein. Denn auch im statistischen Vergleich liegt der Titelverteidiger vor Cloud9 und hat damit beste Aussichten auf eine optimale Ausgangslage in den Playoffs.

Video zum Thema
1 vs 1 - 'Febiven' und Co. beweisen ihr Können- 28.02., 08:34 Uhr
Die besten Duelle bei den Intel Extreme Masters
In einem direkten Duell, Mann gegen Mann, können Profis zeigen, wie gut sie ihren Champion wirklich beherrschen. Bei den Intel Extremem Masters in Kattowitz gab es gleich mehrere dieser Präsentationen an mechanischen Fähigkeiten. Wir haben die besten Fünf für Euch zusammengetragen.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de