Spielerwechsel sollen Origen vor dem Abstieg retten

LoL: 'xPeke' ist zurück - schon wieder!

von Christian Mittweg am 02.03.2017 um 07:59

Laut der spanischen Sportzeitung "as" kehrt Midlane-Legende Enrique 'xPeke' Martinez Cedeno ein weiteres Mal an Keyboard und Maus zurück, um die drohende Relegation von Origen zu verhindern. Und das sind längst noch nicht alle Änderungen bei der spanischen Mannschaft.

Bereits letzte Saison musste 'xPeke' einspringen, um Origen vor dem Abstieg zu retten.
Bereits letzte Saison musste 'xPeke' einspringen, um Origen vor dem Abstieg zu retten.
© Riot GamesZoomansicht

Es ist nicht das erste Mal, dass 'xPeke' von seinem Rücktritt zurücktritt, um seinem eigenen Team aus einer Notlage zu helfen. Seit der Profi vor knapp einem Jahr seine Zeit als aktiver Spieler beendet hat, um sich auf die Aufgaben als Teamchef zu konzentrieren, funktioniert nichts mehr bei Origen. Interne Probleme, unglückliche Spielerwechsel und schlechte Leistungen reihten sich aneinander und machten aus einem Weltmeisterschaftshalbfinalisten eine Mannschaft, die dem sicheren Abstieg entgegentrudelt.

Nur noch vier Wochen sind in der europäischen LCS zu spielen und wichtige Duelle im Kampf um die Relegation stehen bevor. Nun sollen es 'xPeke' und der neuer Jungler, Jakub 'Cinkrof' Rokicki, richten. Interessanterweise wird allerdings der Support aus der Startaufstellung gestrichen. Dadurch muss der bisherige Midlaner Yoo 'NaeHyun' Nae-hyun auf die Unterstützerrolle ausweichen, um für 'xPeke' Platz zu schaffen. In trockenen Tüchern sind die Wechsel aber noch nicht. Die "as" berichtet, dass 'Cinkrof' in letzter Sekunde kalte Füße bekommen hat, obwohl Origen bereits eine Ablöse an sein bisheriges Team gezahlt hat. Seitdem sind die unterschiedlichen Parteien noch zu keiner Einigung gekommen. Das könnte schlimme Folgen haben, denn die Siegeschancen des alten Teams sehen nicht rosig aus und jede zukünftige Niederlage lässt die Hoffnungen des Teams weiter schwinden.

Ein Rookie gegen den Abstieg

Bei Team Liquid herrscht eine ähnliche Situation - für die Mannschaft aus der nordamerikanischen LCS lief die Saison bisher alles andere als optimal. Das Traditionsteam steht mit zwei Siegen aus zehn Spielen auf dem letzten Platz der Tabelle. Das Management reagiert nun auf den Abwärtstrend und verdonnert Midlaner Greyson 'Goldenglue' Gilmer auf die Bank. Wie theScore esports vom Team erfahren hat, tritt an seine Stelle aber nicht der eigentliche Ersatzspieler Austin 'Link' Shin, sondern AD-Carry Chae 'Piglet' Gwang-jin. Deswegen wurde ein neuer Schütze für das Team gesucht und auch gefunden. Jung 'Youngbin' Young-bin ist ehemaliger Ersatzspieler bei Liquid und kehrt nun als AD-Carry in die Startaufstellung zurück. Bisher ist der gebürtige Koreaner noch unerprobt und konnte einzig in der amerikanischen College-Liga Erfahrung sammeln. Es wird also nicht unbedingt einfacher für Liquid, die drohende Relegation zu vermeiden.

Video zum Thema
1 vs 1 - 'Febiven' und Co. beweisen ihr Können- 28.02., 08:34 Uhr
Die besten Duelle bei den Intel Extreme Masters
In einem direkten Duell, Mann gegen Mann, können Profis zeigen, wie gut sie ihren Champion wirklich beherrschen. Bei den Intel Extremem Masters in Kattowitz gab es gleich mehrere dieser Präsentationen an mechanischen Fähigkeiten. Wir haben die besten Fünf für Euch zusammengetragen.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de