Halbzeit in der League of Legends Championship Series

EU & NA LCS: Cloud9 überlegen - Origen vor Abstieg

von Christian Mittweg am 14.02.2017 um 15:10

Die erste Hälfte der LCS-Frühlingssaison ist vorüber und das Rennen um den ersten Platz in Amerika scheint schon entschieden, während in Europa der große Showdown noch bevorsteht. Die Lichtblicke für Origen sind dagegen ausgeblieben und der Abstieg scheint nun nicht mehr abwendbar.

Alles steht bereit für die Begegnung der bislang ungeschlagenen Teams G2 Esports und Unicorns of Love.
Alles steht bereit für die Begegnung der bislang ungeschlagenen Teams G2 Esports und Unicorns of Love.
© Riot GamesZoomansicht

Unicorns of Love und G2 Esports sind die Überflieger der ersten Saisonhälfte. Noch aus keiner einzigen Serie kamen sie als Verlierer hervor und so stehen die beiden Mannschaften jeweils auf dem ersten Platz in ihrer Gruppe. Beide Teams zeichnen sich durch ihr überlegenes Verhalten in Teamkämpfen aus, was auch Grund dafür ist, dass Verfolger H2K gegen beide Mannschaften Niederlagen einstecken musste. In der kommenden Woche wird ein Team auf jeden Fall die erste Niederlage einstreichen müssen, dann treffen die Unicorns und G2 nämlich aufeinander. Wer in diesem Match siegt, wird wahrscheinlich auch bis zum Ende der Saison ungeschlagen an der Tabellenspitze bleiben.

Von den Favoriten jetzt aber zur bisher noch sieglosen Mannschaft. Origen konnte in allen fünf Aufeinandertreffen in dieser Saison nicht einen Spielerfolg einfahren, von einer kompletten Serie ganz zu schweigen. Das bedeutet nicht nur den letzten Platz in Gruppe B, sondern auch den fast sicheren Abstieg. Denn auch die einzelnen Leistungen geben wenig Hoffnung auf Besserung. Origen erarbeitet sich selten einen Goldvorteil, und selbst wenn das Team von Enrique 'xPeke' Cedeno mal in Führung ist, sorgt das schlechte Zusammenspiel der Mannschaft dafür, dass auch diese verspielt wird. Der deutsche Toplaner Max 'Satorius' Günther erzählte in einem Interview mit Red Bull zwar, dass das Team sich stetig weiterentwickelt ("Die Zusammenarbeit im Team wird mit jedem Tag besser"), auf der Bühne hat sich das aber bisher nicht gezeigt.

Keine Konkurrenz in Sicht

Cloud9 marschiert an der Spitze der NA LCS vorne weg.
Cloud9 marschiert an der Spitze der NA LCS vorne weg.
© Riot GamesZoomansicht

Auf einen ernst zu nehmenden Herausforderer kann Cloud9 in der nordamerikanischen LCS hingegen lange warten. Alle Teams, die sich ihnen bisher entgegenstellten, wurden regelrecht zerstört. Egal ob der Titelverteidiger Team SoloMid oder das Überraschungsteam FlyQuest eSports, niemand hatte eine Chance gegen das Powerhouse C9. Die Mannschaft ist der Konkurrenz vor allem im Teamzusammenspiel weit überlegen und der neue Jungler Juan 'Contractz' Garcia hat sich optimal in das bestehende System eingefügt. Der Coach des Teams, Bok 'Reapered' Han-gyu, gab in einem Interview mit Slingshot eSports bereits Auskunft über die Ansprüche der Organisation: "Das große Ziel ist es, das Halbfinale der Weltmeisterschaft zu erreichen." Eine gute Platzierung in der NA LCS ist dafür notwendig, was im Moment auch locker machbar erscheint.

Für Counter Logic Gaming läuft die Saison hingegen deutlich schlechter. Das nordamerikanische Traditionsteam steht auf Platz sieben in der Tabelle und wäre damit noch nicht mal in den Playoffs. Das ist deutlich zu wenig für die eingespielte Mannschaft. Doch emporkommende Teams, wie Phoenix1 und Echo Fox, übertreffen zurzeit schlichtweg den Teilnehmer der letzten Weltmeisterschaft.

Video zum Thema
Die besten Spielzüge der Partie- 14.02., 09:57 Uhr
LoL CS: So spannend war Schalke gegen PSG
Der FC Schalke 04 traf am vergangenen Sonntag zum ersten Mal auf die Rivalen von Paris Saint-Germain in der Challenger Series, der zweiten Liga in League of Legends. Wir haben die spektakulärsten Aktionen für Euch zusammengefasst.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de