League-of-Legends-Weltmeisterschaft

Worlds 2018: Das Jahr des Westens

von Kristin Banse am 21.10.2018 um 17:35

Südkorea hat seit 2011 kein Halbfinale der League-of-Legends-Weltmeisterschaft verpasst - bis heute. Die letzte verbleibende Mannschaft musste sich am Sonntagmorgen Cloud9 aus Nordamerika geschlagen geben und auch im zweiten Viertelfinale setzte sich ein westliches Team durch.

'Rekkles' führt Fnatic ins Halbfinale der League of Legends-Weltmeisterschaft.
'Rekkles' führt Fnatic ins Halbfinale der League of Legends-Weltmeisterschaft.
© lolesportsZoomansicht

Die südkoreanische Ära hat ein Ende. Fünf Jahre in Folge gewannen die Südkoreaner die Weltmeisterschaft, nun schaffen sie es ist nicht einmal ins Halbfinale. Nachdem Invictus Gaming überraschend kt Rolster aus dem Turnier geschmissen hatte, lag am Sonntagmorgen alles an Afreeca Freecs. Mit Cloud9 stand der Mannschaft der vermeintlich einfachste Gegner im Viertelfinale gegenüber.

Dass die Nordamerikaner Südkorea schlagen können, daran glaubte keiner - und trotzdem taten sie es. In nur drei Spielen bezwang Cloud9 seinen Gegner und gab dementsprechend keine einzige Partie der Best-of-5-Serie ab. Aggressiv ging die Mannschaft rund um AD-Carry Zachary 'Sneaky' Scuderi vor, suchte immer wieder den Kampf. Afreeca Freecs schien mit diesem Vorgehen überfordert und schafft es in drei Spielen nicht, ein Mittel dagegen zu finden, was schlussendlich das Aus für die Südkoreaner bedeutete.

Fnatic zieht ins Halbfinale ein

Mindestens genauso actionreich ging es auch im zweiten Viertelfinale des Tages zu, bei dem Fnatic auf Edward Gaming traf (EDG). Kein einziger Favorit gewann bisher in den Playoffs, sodass Analysten vor der Partie bereits das Schlimmste erwarten. Als die Europäer dann auch noch eindeutig das erste Match verloren, war für viele die Serie bereits entschieden. Im zweiten Spiel sah die Machtverteilung aber auf einmal plötzlich vollkommen anders aus und Fnatic holte nicht nur den ersten Sieg, sondern konnte auch noch das dritte Spiel für sich bestimmen. So eindeutig, wie Fans es sich erhofft haben, verlief die Serie zwar nicht, aber schlussendlich reichte es trotzdem für einen 3:1-Sieg von Fnatic. Somit stehen die Worlds-Halbfinals fest: G2 muss sich nächste Woche gegen Invictus Gaming beweisen, für Fnatic geht es am 28. Oktober gegen Cloud9.

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de