Startschuss fällt am 15. Juni

PUBG erhält Einzug in die ESL Meisterschaft

von Kristin Banse am 13.06.2018 um 13:08

Nach dem Wegfall von StarCraft 2 besteht die ESL Meisterschaft ab sofort wieder aus vier Disziplinen: Wie die ESL am Dienstagabend bekannt gab, wird das Battle Royale-Spiel PLAYERUNKNOWN's Battleground ab sofort Teil der deutschen Meisterschaft. Teilnehmer können ein höheres Preisgeld als in League of Legends erwarten.

Schon im Vorjahr konnten die Besucher auf der gamescom PUBG verfolgen. Dieses Jahr kehrt der Shooter im Rahmen der ESL Meisterschaft zurück.
Schon im Vorjahr konnten die Besucher auf der gamescom PUBG verfolgen. Dieses Jahr kehrt der Shooter im Rahmen der ESL Meisterschaft zurück.
© ESL / Helena KristianssonZoomansicht

PLAYERUNKNOWN'S Battleground (PUBG) ist einer der Aufsteiger der eSport-Szene: Im Januar 2018 spielten mehr als 3,2 Millionen Leute gleichzeitig PUBG, was sogar den Rekord von Counter-Strike: Global Offensive (850.000) und Dota 2 (1,3 Millionen) brach. Seither will der südkoreanische Entwickler auch den eSport erobern. Das erste große Offline-Event fand vergangenes Jahr auf der gamescom statt und wurde in Kooperation mit der ESL ausgetragen. Daher ist es wenig überraschend, dass der beliebte Shooter nun Einzug in die deutsche Meisterschaft erhält. Man habe auf die Eindrücke aus der Community reagiert und wolle das auch weiterhin tun, heißt es von der ESL. "Wir haben lange mit den Kollegen der PUBG Corp. an dem Konzept gefeilt und konnten nun die Qualifikationen zu unserem Turnier im Hinblick auf die gamescom veröffentlichen", begründete Christopher Flato, PR-Manager bei der ESL, gegenüber kicker eSport die Addition des Shooters.

Über drei Runden können sich interessierte Spieler für das große Finale auf der gamescom qualifizieren, bei dem ein Preisgeld von 35.000 Euro wartet. PUBG wird somit zum höchstdotierten Turnier der ESL Meisterschaft.

16 Teams, ein Finale

PUBG wird in vier Runden ausgetragen: Los geht es am Freitag, den 15. Juni mit drei offenen Cups. Die besten 16 Teams ziehen in die nächste Phase ein. In der zweiten Runde warten dann vier Lobbies mit jeweils 16 Mannschaften und nur noch die besten Acht kommen weiter. Die dritte und letzte Online-Runde besteht dann nur noch aus zwei Lobbies mit jeweils 16 Teams und auch hier kommen nur die besten Acht weiter. Diese sind dann für das Finale auf der gamescom qualifiziert, wo dann die besten 16 PUBG-Squads um den Titel und das Preisgeld von 35.000 Euro spielen.

Video zum Thema
"Ich kann es manchmal nicht verstecken"- 14.04., 13:02 Uhr
Wenn der Controller fliegt: Cihans Ausraster im Video
FIFA-Profi Cihan Yasarlar zeigte auch auf der diesjährigen ESL Meisterschaft, dass er ein emotionaler Spieler ist. In einem kurzen Statement redet der Spieler von RB Leipzig mit uns darüber.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de