Dritter Spieltag der Challenger Series

LoL CS: Dritte Niederlage - PSG unter Zugzwang

von Christian Mittweg am 03.07.2017 um 17:31

Die Halbzeitmarke in der League of Legends Challenger Series ist überschritten und das LoL-Team von Paris Saint-Germain wartet weiter auf den ersten Sieg. Auch zwei Spielerwechsel zeigten keine Wirkung und das Ziel vom Aufstieg rückt in weite Ferne. Bei Schalke stehen alle Zeichen hingegen weiter auf Playoffs.

Paris Saint-Germain wartete weiter auf den ersten Sieg in der laufenden Saison.
Paris Saint-Germain wartete weiter auf den ersten Sieg in der laufenden Saison.
© PSG eSportsZoomansicht

Schon nach zwei Spieltagen sah sich das Management des französischen Teams gezwungen einzugreifen. Als Folge dessen wurden der deutsche Supporter Lewis 'NoXiAK' Felix und Toplaner Matti 'WhiteKnight' Sormunen ausgewechselt. Für sie rotierten die Neuzugänge Johan 'Klaj' Olsson und Max 'Satorius' Günther in die Startaufstellung. Die erhoffte Besserung blieb allerdings aus. Wie bereits in den Wochen zuvor hatte PSG mit denselben Problemen zu kämpfen. Das Team spielte früh Goldvorteile heraus, war danach aber nicht in der Lage, den Vorsprung weiter auszubauen.

Das kam am dritten Spieltag Team RB zugute. Die Mannschaft um den deutschen AD-Carry Tarik 'Sedrion' Holz hielt den ersten Ansturm der Franzosen aus und ging danach selbst in die Offensive. Methodisch schritten die Bullen voran und holten zwei ungefährdete Siege. PSG hat jetzt dagegen nur noch zwei Spiele, um eine verkorkste Saison zu retten. Mit null Punkten stehen die Franzosen auf dem letzten Platz und am nächsten Spieltag wartet bereits der nächste Hochkaräter: Schalke 04.

Wind and Rain ringt Schalke ein Unentschieden ab

Die Königsblauen blieben am Sonntag allerdings unter ihren Möglichkeiten. Nach einem souveränen ersten Spiel und einem Sieg, kamen die Knappen mächtig ins Straucheln. Die Schalker waren in der zweiten Partie zwar dauerhaft in Führung, doch Wind and Rain gab nicht auf und drängte S04 immer wieder zurück. Nach 40 Minuten gewann der Underdog dann das entscheidende Gefecht und brach Schalkes Siegesserie von vier einzelnen Spielen. Das noch nicht alles optimal laufe, ließ auch Schalke nach der Begegnung verlauten. Trotzdem blickt der Verein frohen Mutes auf die verbleibenden Spiele: "Nach einer sehr bescheidenden Leistung unsererseits heißt es jetzt Gas geben gegen PSG und Giants!"

Video zum Thema
Ein Champion, zwei Persönlichkeiten- 30.06., 12:08 Uhr
LoL: Kayn betritt die Kluft
Nummer 137 in der Liga der Legenden trägt den Namen Kayn. Der Schattenmagier und Krieger zeichnet sich durch seinen einzigartigen Spielstil aus und bringt innovative Elemente in das MOBA von Entwickler Riot Games. Wir stellen Euch den neuen League of Legends-Champion vor!
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de