Zwei FIFA-Spieler und ein League of Legends-Team sind dabei

Genua eröffnet eSport-Abteilung

von Christian Mittweg am 21.04.2017 um 15:46

Langsam kommt der eSport auch bei den Fußballvereinen in Italien an. Nachdem im Februar bereits der AS Rom seinen Einstieg bekanntgab, gesellt sich nun auch CFC Genua hinzu. Sowohl zwei FIFA-Spieler als auch ein League of Legends-Team werden zukünftig im Trikot des ältesten bestehenden Fußballvereins Italiens auflaufen.

CFC Genua startet sein eSport-Engagement mit einem League of Legends-Team und zwei FIFA-Spielern.
CFC Genua startet sein eSport-Engagement mit einem League of Legends-Team und zwei FIFA-Spielern.
© CFC GenuaZoomansicht

Wie bereits der AS Rom, verlässt sich auch CFC Genua auf die Unterstützung einer Gaming-Organisation bei der Führung ihrer eSport-Abteilung. TeS Gaming heißt der Partner des Vereins, der für das Management der neuen Profis verantwortlich ist. Die Organisation, die unter anderem auch unter dem Namen True eSport bekannt ist, wurde 2014 als StarCraft II-Team gegründet und nahm über die folgenden Jahre immer mehr eSport-Titel in ihr Repertoire auf. Dazu gehören inzwischen StarCraft II, League of Legends, Counter-Strike: Global Offensive, Hearthstone, FIFA 17, Call of Duty und SimRacing. Zudem ist die Organisation Ausrichter für mehrere der nationalen eSport-Events in Italien. Die Partnerschaft mit CFC Genua erstreckt sich aber nur über zwei Spiele: FIFA 17 und League of Legends.

Auf nationaler Ebene gut aufgestellt

In League of Legends besteht Genuas Teams aus Alexandru 'Acefos' Neatu, Claudio 'Clap' Pagani, Nikita 'Tsuzume' Frunza, Seb 'Sebla' Walton und Adam 'UK' Hacksworth. Ein auf europäischer Ebene unerprobtes Team, doch in Italien gehören die Spieler zu der absoluten Elite. In der laufenden Saison des Pendants zur ESL Meisterschaft liegt die Mannschaft derzeit auf dem ersten Platz und musste noch keine Niederlage einstecken. Das soll auch im neuen Trikot so bleiben. Denn mit dem Sieg der Meisterschaft, ist ein Platz beim Challenger Series Qualifier garantiert und dann wäre auch der Sprung auf die internationale Bühne möglich.

In FIFA 17 wird CFC Genua von Fabio 'Lionel_10' Denuzzo und Richard 'Masinho' Masoni repräsentiert. 'Masinho' ist erst 16 Jahre alt und das Talent des Vereins, 'Lionel_10' soll dagegen schon jetzt für Titel sorgen. Bei den ersten FUT Champions Regionals in Europa war er zwar nicht mit von der Partie, bei den Gfinity Cups in Europa ist er dagegen öfters Mal vorne mit dabei und konnte bereits erste Erfolge feiern. Denuzzo ist zudem ein sehr erfahrener Spieler - schon 2013 wurde 'Lionel_10' zum italienischen Champion in FIFA gekürt.

Von Schalke über PSG und ManCity bis Valencia
Diese Sportklubs sind im eSport am Start!
Diese Sportklubs machen eSport!

Langsam aber sicher ist ein Trend im eSport nicht mehr zu übersehen: Immer mehr klassische Sportvereine steigen in den elektronischen Wettbewerb ein. Wir stellen Euch alle Klubs vor, die bereits eSportler unter Vertrag haben!
© kicker eSport

vorheriges Bild nächstes Bild

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de